Vor 118 Zuschauern siegt der Greifswalder FC II mit 5:3 in einem weiteren Landesligaspiel gegen den SV 90 Görmin und festigt damit Platz 2 in der Liga. Bereits in der vierten Minute konnte Luca Klatt nach einem Eckball von André Gellentin das 1:0 erzielen. Zwei Minuten später die erste Möglichkeit für Görmin doch Christoph Schultz köpft über das Tor. In der 15min kann Greifswald durch Clemens Galonski das Ergebnis auf 2:0 stellen. Der erste Versuch von Galone wurde noch geblockt doch im zweiten Versuch ist Tom Borchardt chancenlos. In der 17ten versucht es Philipp Sundt von der Mittelinie da Borchardt zu weit vor seinem Tor steht doch der Ball geht links am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später muss es eigentlich 3:0 stehen doch ein Kopfball von Alexander Glandt wird von einem Görminer mit Hilfe der Latte geklärt. In der 22. und 25. zwei Möglichkeiten für Görmin, doch Tom Oliver Rese und Issam Alnajar verfehlten das Tor. In der 29min die Möglichkeit für Galonski auf sein zweites Tor doch sein Schuss aus spitzen Winkel geht ans Außennetz. In Minute 33. chaos im Strafraum von Görmin die zwar schaffen einige Schuss versuche zu Blocken aber den Ball nicht wegbekommen so das der Ball vor die Füße von Robin Settgast landet und er von der Strafraumkante das 3:0 erzielt. Sechs Minuten vor dem Pausentee kann Görmin durch Christoph Schultz auf 3:1 verkürzen. Im zweitem Abschnitt wogte das Spiel hin und her, erst vergab der Görminer Justin Jürgen Schmidt und im Gegenzug der Greifswalder Arvid Töllner (46.). In diesem Stil ging es weiter für die SVG vergab Alexander Brandt (50.) und für den GFC Clemens Galonski (54.) beste Möglichkeiten. In der 61min erzielt der GFC durch Florian Otto nach Vorlage von Philipp Sundt das 4:1. Nur fünf Minuten später kann Görmin durch einen Kopfball von Alexander Brandt verkürzen. Eric Schulz trifft für Görmin nur den Pfosten (79.). In der 87min die endgültige Entscheidung durch den Eingewechselten Lorenz Hennig der mit schönen Schuss das 5:2 erzielt. Den Schlusspunkt in der Partie setzt Görmin durch Thomas Gaedtke der per Kopf zum 5:3 Endstand trifft.

GFC II: Carl Claas – Robin Settgast, Luca Klatt (ab 46. William Gutknecht), Hannes Lange, Florian Schröder – André Gellentin, Clemens Galonski – Florian Otto (ab 64. Lorenz Hennig), Arvid Töllner, Philipp Sundt (ab 72. Paul Eric Wegner) – Alexander Glandt

SVG: Borchardt – Gaedtke, Kühl, Thürmer, Meyer, Schulz, Brandt, Schultz, Rese (ab 61. Damm), Schmidt, Alnajar

SR: Oliver Nitzsche (MSV Pampow) LR: Eric Kuklik (SV Spornitz/Dütschow), Dietmar Züge (SV Jördenstorf)

Zuschauer: 118 Volksstadion Ostplatz (ca. 50 Görminer)

Verwarnungen: Gellentin, Sundt — Meyer

Tore: 1:0 Klatt (4.), 2:0 Galonski (15.), 3:0 Settgast (33.), 3:1 Schultz (38.), 4:1 Otto (61.), 4:2 Brandt (66.), 5:2 Hennig (87.), 5:3 Gaedtke (90.)

Die neuen Trikots haben die Reißprobe bestanden (v.l. Domenike-Steven Meyer, Philipp Sundt, Alexander Brandt)

William Gutknecht (rechts) im Laufduell mit Christopher Schultz

Das 5:2 ist gefallen (v.l. Clemens Galonski, Arvid Töllner (4), Robin Settgast, Lorenz Hennig, Paul Eric Wegner (15))

 

Schreibe einen Kommentar