ivermectin 5mg como tomar ivermectina 6 mg contra covid how to use ivermectin to treat scabies uso de ivermectina veterinaria en humanos ivermectina precio mexico how much ivermectin to give dog for mange ivermectina 6 mg gotas para que sirve

Im letztem Spiel vor dem Lockdown trennen sich der FSV Blau-Weiß Greifswald und der Greifswalder FC II mit 1:1.

Ohne Zuschauer fand am Samstag das Stadtderby statt. Beide Mannschaften waren vom Anpfiff weg drin in der Partie, erst scheitert Max-Justus Hinkel für BW Greifswald an Roderich Weit im GFC-Tor und im Gegenzug ist es Alexander Glandt der völlig freistehend übers Tor köpft. Nach diesen beiden Riesenchancen beruhigte sich die Partie etwas. Beide Abwehrreihen standen sicher so das sich das Spiel hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen abspielte. In Minute 22 eine Möglichkeit für Blau-Weiß, doch der Freistoß von Markus Büchner streicht um cm über die Latte. Sechs Minuten später die Antwort vom GFC II durch Alexander Glandt, aber sein Kopfball kann von Niclas Schulze im Gehäuse von BW gehalten werden. Die letzte Chance in Halbzeit eins gehörte dem GFC, doch André Gellentin scheitert mit seinem Fernschuss an Schulze. Unverändert gehen beide Mannschaften in die 2. Halbzeit. Die 52min brachte die Führung für BW Greifswald. Ecke von Stefan Gross halbhoch auf dem kurzen Pfosten geschlagen, wird von Jan Ehlert zum 1:0 ins Tor verlängert. Nur drei Minuten später die Chance zu erhöhen doch Erik Nikusch scheitert am Torwart. In der 60. Minute musste BW verletzungsbedingt Dorian Tank auswechseln. Gute Besserung. In der 63ten das erste Lebenszeichen vom GFC, doch Philipp Sundt sein Torschuss wird vom Torwart zur Ecke geklärt. BW Greifswald zog sich jetzt weiter zurück und setzte auf Konter. Der Greifswalder FC zwar feldüberlegen aber ohne richtigen Zug zum Tor. In der 81min die große Ausgleichchance doch der Freistoß von Denis-Roy Simdorn aus 25m klatsch an den linken Pfosten. Nur drei Minuten später muss es eigentlich 2:0 stehen doch Jan Ehlert scheitert aus Nahdistanz im 1gegen1 an Roderich Weit. Die 86. Spielminute brachte das 1:1. Philipp Sundt geht auf links durch, passt scharf nach innen und aus fünf Metern haut Alexander Glandt den Ball in die Maschen. Kurz danach kam der Abpfiff.

BWG: Schulze – Langenstein, Tank (verletzt, ab 60. Stüber), Hinkel (ab 70. Klug), Gross, Büchner, Münchberg, Nikusch (ab 85. Rother), Gust, St. Reiter, Ehlert

GFC II: Roderich Weit – Robin Settgast, Luca Klatt, Hannes Lange, Paul Eric Wegner (ab 55. Lorenz Hennig) – Clemens Galonski, André Gellentin – Florian Otto (ab 72. Markus Klaeske), Arvid Töllner (ab 63. Denis-Roy Simdorn), Philipp Sundt – Alexander Glandt

SR: Tobis Müller (SV Siedenbollentin) LR: Sebastian Raatz (SV Blau-Weiß Tutow), Roland Leonard (SV Dambeck 53)

Zuschauer: 0 Sportplatz des FSV Blau-Weiß

Verwarnungen: Klug, Büchner, St. Reiter — keine

Tore: 1:0 Ehlert (52.), 1:1 Glandt (86.)

Paul Eric Wegner im Zweikampf mit Markus Büchner

André Gellentin holt sich den Ball gegen Max Stüber

Hier das 1:1, Pass Philipp Sundt

Tor durch Alexander Glandt

Bildnachweis: Titelbild und Bild 4 @ André Gschweng, Beitragsbild + Bild 1-3 @ Werner Franke

 

Schreibe einen Kommentar