Am 4. Spieltag reiste der Greifswalder FC II zum TSV Friedland. Im ständigen Dauerregen erkämpft sich der GFC II ein 2:2 nach 0:2 Rückstand. Greifswald kam gut in die Partie und hatte in der 2min durch Florian Otto die erste Möglichkeit doch sein Schuss aus 16m streicht über die Latte. In der siebten Spielminute die bis dahin größte Torchance für den GFC durch Alexander Glandt der aber völlig freistehend am Friedländer Torwart scheitert. In Minute 17. eine Schrecksekunde für GFC Torwart Roderich Weit als ihm ein harmloser Freistoß von Thomas Stiller durch die Hände rutscht und an den rechten Pfosten klatscht. In der 22min eine 100% Chance für Friedland durch Manuel Reichelt der alleine auf Roderich zuläuft aber um Zentimeter am linken Pfosten vorbeischießt. In der 34. Minute die Führung für den TSV durch Alexander Bielesch der einen Eckball aus 5m einköpft. Wenige Augenblicke vor den Pausenpfiff die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der Kopfball von Luca Klatt geht knapp übers Tor. Zur zweiten Halbzeit wechselt Trainer Mathias Raths und bringt Philipp Sundt in die Partie. Die ersten Chancen im zweiten Durchgang hat Florian Otto für den GFC, doch seine Schüsse in der 49. sowie 51. Minute gehen links und rechts am Kasten vorbei. Die 53. Minute brachte das 2:0 für Friedland durch ein umstrittenen Foulelfmeter den Thomas Stiller verwandelte. Nur zwei Minuten später kann der GFC durch Elfmeter verkürzen, Florian Otto dringt in den Strafraum und kann nur durch ein Foul gestoppt werden, den Ball schnappt sich Philipp Sundt und haut in unhaltbar unter die Latte. Jetzt stellte Greifswald um, brachte Mittelfeldspieler Lorenz Hennig für Verteidiger Robin Settgast so das der GFC jetzt mit Dreierkette spielte. Greifswald hatte in der Folgezeit zwei gute Möglichkeiten doch weder Glandt (62. Kopfball rechts vorbei) noch Sundt (70. Torwart hält) können den Ausgleich erzielen. In der 72min ist es dann soweit, André Gellentin läuft Richtung gegnerisches Tor, legt ab auf Sundt und der zurück auf Gellentin der völlig frei den Ball im langen Eck versenkt. Dannach viele Fouls und Gelbe Karten (vier für Friedland und eine für den GFC) so das kein Spiel mehr möglich war.

Nächsten Samstag, 03.10.2020 um 14:00, Derby gegen den SV 90 Görmin im Volksstadion Ostplatz !!!!

TSV: Bleeck – Nehmer, Linse, Fischer, Becker (82. Schulz), Stiller (62. Mau), Kühn, Reichelt (78. Anterhaus), Michaelis, Schiffner, Bielesch

GFC II: Weit – Settgast (56. Hennig), Lange, Klatt, Schröder – Galonski, Gellentin – Felgenhauer (46. Sundt), Töllner, Otto – Glandt

SR: Sebastian Koch LR: Roland Schwenn, Steffen Riske

Zuschauer: 80

Verwarnungen: Becker, Bielesch, Linse, Michaelis — Schröder

Tore: 1:0 Bielesch (34.), 2:0 Stiller (53. FE), 2:1 Sundt (55.), 2:2 Gellentin (72.)

Florian Otto im Zweikampf mit Linse (7) und Nehmer (3) kurz bevor er im Strafraum gefoult wird

Philipp Sundt gegen Drei (von links Nehmer, Becker und Kühn)

André Gellentin erzielte im Spiel mit seinem zweiten Saisontreffer den 2:2 Endstand

Schreibe einen Kommentar