“Rot und weiß, das sind die Farben, die wir in unser’n Herzen tragen” – heißt es in unserer Vereinshymne. Und jetzt ist es endlich soweit. Jetzt trägt auch die Haupttribüne des Volksstadions unsere Herzensfarben. Die Sitzschalen, sie waren endlich angekommen und wurden heute im angekündigten Arbeitseinsatz mit der Hilfe von vielen unserer Fans angeschraubt. Wir sagen nochmal: VIELEN VIELEN DANK FÜR EURE HILFE! Mit Euch an unserer Seite läuft es einfach, mit Euch werden wir #gemeinsamgroß. Genau das ist es, was unseren Verein ausmacht. Zwar werden wir immer professioneller, was auch nötig ist für den Weg, den wir eben eingeschlagen haben. Für das Projekt Regionalliga und die Möglichkeit allen in Vorpommern hochklassigen Fußball und namhafte Gegner zu bieten. Wenn es aber eben drauf ankommt, dann sind wir weiterhin familiär und greifbar nah und das wollen wir auch in Zukunft bleiben. Wir wollen mit Euch eine Einheit bilden. Und das Bild, das die Tribüne nun bietet, sieht einfach nur wahnsinnig gut aus. Wir haben es ja schon häufig bei Auswärtsspielen gesehen. Ob nun Ludwigsfelde oder Seelow, eine Tribüne mit Sitzschalen, egal wie einfach sie ist, macht immer etwas her und sorgt direkt für eine andere Atmosphäre, ein anderes Flair. Und das beste, für Euch steigert sich der Komfort und Ihr könnt endlich Euren festen Sitzplatz auswählen. Sichert Euch jetzt Eure Dauerkarte und damit Euren Platz bei den Heimspielen unseres Greifswalder FC!

2 Kommentare

  • Herbert Zühlke sagt:

    Hallo liebe GFC-Redaktion,
    nun erstrahlt unser Volksstadion mit den neuen Sitzschalen in den Farben Rot und Weiß. Die Neugier hat einen guten Bekannten am Samstagvormittag ins Volkstadion getrieben, um sich ein Bild von der neuen Tribüne zu machen. Er war leider überrascht, dass nach den Regenfällen wenigstens ein halber Liter Wasser auf jeder Sitzschale stand und auch nicht ablaufen konnte, weil eine entsprechende Möglichkeit nicht vorhanden ist. Ob man nachträglich eine Bohrung einbringen kann, müsste geprüft werden. So könnte man jedenfalls unliebsame Überraschungen erleben.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar