In unserem Nachwuchs ging es an diesem Wochenende wieder richtig heiß her. Ganz besonders unsere U19 stand dabei im Fokus. Sie trafen zu Hause am Samstag zum absoluten Top-Spiel der Verbandsliga auf den Rostocker FC. Beide Teams hatten nach neun Spielen 22 Punkte auf dem Konto, unsere Jungs hatten jedoch das etwas bessere Torverhältnis. Nun kam es also zum direkten Duell und der RFC erwischte einen guten Start. Nach einem Konter wurde eine flache Flanke zum 0:1 nach zehn Minuten verwertet. Doch danach kam gar nicht mehr so viel von den Gästen. Unsere Jungs machten das gut und belohnten sich kurz vor der Pause dank einer kämpferisch starken Aktion durch Daan Alofs mit dem Ausgleich. In Hälfte zwei war es dann eine offene Partie. Eine Ecke brachte den RFC aber wieder nach rund zehn Minuten in Front. Als unsere Jungs dann alles nach vorne warfen entschied ein weiterer Konter die Partie. Durch das 1:3 rutschte das Team von Felix Gorgas damit auf den zweiten Rang ab. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag leider auch unsere U17. Die fuhr zum Förderkader René Schneider. Die Partie gegen das Spitzenteam konnten unsere Jungs lange offen halten. Kurz vor der Pause fiel dann aber doch der Gegentreffer, genau wie eine Minute nach Wiederanpfiff. Zwar konnte Tom Voß noch den Anschlusstreffer erzielen, zum Ausgleich kam es jedoch nicht mehr. In der Nachspielzeit machte der Förderkader mit dem 3:1 den Deckel drauf.

Einen richtig guten Start erwischte unsere D3. Das Team von Holger Schmidt bekam es in der Landesliga mit Schlusslicht Barth zu tun und stellte schon früh die Weichen in Richtung Sieg. Nach sieben Minuten stand es bereits 2:0 für unsere Jungs. Bis zur Pause wurde noch ein weiteres Tor nachgelegt. Und auch in der zweiten Hälfte wurde kein Zweifel mehr aufkommen gelassen, wer als Sieger vom Platz geht. Am Ende erhöhten die Greifenkids noch auf 7:1 und konnten sich zurecht feiern lassen. „Die Jungs zeigten welches Potenzial in ihnen steckt und setzten die Trainingsziele der letzten Wochen sehr gut um. Sie haben eine spielerisch und kämpferisch geschlossene Teamleistung gezeigt. Wir waren heute sehr zufrieden“, so Trainer Holger Schmidt. In der Verbandsliga der D-Junioren zeigte sich indes unsere U12 nochmal mit guter Moral. Sie traf am letzten Spieltag auf die U12 des 1. FC Neubrandenburg. Nachdem das Team von Holger Kelm mit vier Niederlagen in die Saison gestartet war, hatte es sich gefangen und eine tolle Serie hingelegt. Nun aber gerieten sie gegen den noch sieglosen Tabellenletzten in Rückstand. Es lief nicht so richtig. Doch nach einer klaren Ansprache zur Pause durch den Trainer überzeugten die Jungs mit Kampf und Willen und sollten sich am Ende dafür belohnen. Zwei Minuten vor Abpfiff fiel der Ausgleich. Und in der Nachspielzeit gelang dann sogar noch der Siegtreffer. Beide Tore erzielte Roque Maybauer, der damit zum Saisonabschluss nochmal den Sieg für sein Team klar machte und die tolle Entwicklung bestätigte.

U13 verliert das Derby dramatisch

Für unsere U13 stand ebenfalls das letzte Saisonspiel an. Auf Platz eins konnte das Team von Trainer Stefan Kroos zwar nicht mehr springen, den zweiten Platz wollte es aber vor dem Stadtrivalen Blau-Weiß Greifswald noch verteidigen. Und auch unsere U13 zeigte zunächst aus welchem Holz sie gerade mental geschnitten ist. Bereits nach zwei Minuten lagen die Jungs mit 0:1 zurück. Doch im direkten Gegenzug erzielten unsere Greifenkids schon den Ausgleich, der für Platz zwei gereicht hätte. Noch besser wurde es kurz vor der Pause, als die 2:1-Führung erzielt wurde. Ein weiteres Tor sollte für unseren GFC jedoch nicht mehr fallen. Stattdessen gelang es Blau-Weiß mit einem Doppelschlag kurz vor Ende des Spiels tatsächlich noch die Partie zu ihren Gunsten zu drehen. Durch das 2:3 rutschte unser GFC in der Tabelle noch auf den dritten Rang ab, beendete die Ligaphase einen Platz vor unserer U12. Nun geht es in die Platzierungsspiele. So sieht es auch bei unserer U15 aus. Sie bekam es am letzten Ligaspieltag mit dem VfL Bergen zu tun. Das Team von Peter Mihajlovic wollte hier natürlich nochmal einen Sieg holen und mit einem Erfolgserlebnis in die Platzierungsspiele gehen. Und das sollte auch gelingen. Am Ende sprang ein lockeres 2:0 für die Truppe heraus, die sich am Ende auf Platz drei einordnet, nur einen Punkt hinter Mecklenburg Schwerin.

Unsere U10 und U9 absolvierte am Sonntag eine Spielrunde. Dort nahm außerdem noch Stralsund teil. Alle Mannschaften hatten am Ende 90 Minuten Spielpraxis und konnten dabei wertvolle Erfahrungen sammeln. All unsere Teams waren sehr spielfreudig und zeigten einige tolle Spielzüge und Tore. Außerdem war auch unsere U8 im Einsatz. Bei einem F-Junioren-Turnier in Wolgast traten die Jungs von Stefan Lange und Domenik Thrun wie gewohnt mit zwei Teams an. In den Gruppen lief es sehr gut und so konnte man diese als Gruppenerster und -zweiter abschließen. Im Halbfinale hatte unser schwarzes Team gegen Wolgast das Nachsehen, das rote Team setzte sich gegen die U9 von Neubrandenburg knapp mit 1:0 durch. Das Finale gewannen die Jungs dann verdient mit 2:1 gegen Wolgast. Team Schwarz wurde starker Vierter. Eine Premiere bei einem größeren F-Junioren-Turnier feierte unsere U7. Auch die nahm dort teil und voller Stolz strahlten die Jungs bei der Siegerehrung über ihren sechsten Platz. Als jüngster Jahrgang ging das Team von Danny Martens ins Turnier und sorgte schon im ersten Spiel fast für eine Überraschung. Gegen die U9 von Neubrandenburg unterlag man erst durch ein Tor Sekunden vor Schluss mit 1:2. Frech und mit Spielwitz spielten sich die Kleinsten in die Herzen der Zuschauer und konnten sich sogar im kleinen Halbfinale durchsetzen und so den Weg zu Platz 6 ebnen. Unterm Strich ein toller Auftritt der Greifswalder Teams und jede Menge Werbung für unseren Nachwuchs.

Schreibe einen Kommentar