Skip to main content

In der vergangenen Woche haben wir noch stolz über die Qualifikation unserer U13 für die Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft berichtet. Nur eine Woche später fand sie dann schon statt. In Barth trafen sich sieben Teams und wollten den Landesmeister küren. Unsere U13 startete mit einem recht lockeren 3:0 gegen die U12 von Neubrandenburg ins Turnier. Beim 1:0 gegen Stralsund war es dann schon enger und dann bekam das Team von Christian Humboldt und Nico Majewski ordentlich einen mit. Die U13 von Mecklenburg Schwerin hatte zuvor mit 1:2 gegen die U12 von Hansa Rostock verloren und schoss sich beim 4:0 gegen unsere Greifenkids den Frust aus den Knochen. Zu diesem Zeitpunkt sah es also gar nicht gut aus, ein 1:0 gegen Hansa Rostock sorgte dann aber wieder für eine völlig offene Ausgangslage. Schwerin und unser GFC kämpften quasi in den Fernduellen um die Meisterschaft, Hansa hatte noch Außenseiterchancen, kein Team durfte sich noch einen Fehler erlauben. Sehr überraschend kamen die Landeshauptstädter gegen die U12 von Neubrandenburg nicht über ein 0:0 hinaus, während unsere Jungs 2:1 gegen den Rostocker FC gewannen. Schwerin legte dann nochmal mit einem 2:1 gegen Stralsund vor, musste hoffen, dass unser GFC gegen Hagenow patzt. Ein Remis würde unseren Jungs nicht reichen, dann wäre Schwerin vorne, das war klar. Naja und entsprechend gingen die Greifenkids auf Nummer sicher. Mit einem 6:0 zauberten sie sich zum Landesmeistertitel und Jonas Klüber sich in die Turnierauswahl. Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs, großartige Leistung! Am 25. Februar geht es damit zu den Ostdeutschen Meisterschaften.

Einen ähnlich großen Erfolg durften auch die Kids unserer U8 am Wochenende feiern. Das Team von Danny Martens fuhr am Samstag nach Stralsund um am Wintercup teilzunehmen. Dort spielten neben zwei Mannschaften der Gastgeber auch Teams von Murchin/Rubkow, Prohn und Kirchdorf mit. Körperlich war es eine ziemliche Herausforderung, aber diese nahmen unsere Greifenkids an und machten diese Unterlegenheit durch Kampfgeist und Spieleifer wett. Sie spielten sehr ordentlich nach vorne, hinten ließen sie kaum was anbrennen. Nur einen Gegentreffer ließen sie zu, dummerweise führte der auch zur einzigen Niederlage. Die restlichen Spiele konnten aber allesamt gewonnen werden und so hatten sie am Ende sogar knapp die Nase vorn und holten sich den Turniersieg. „Das ist unterm Strich ein Mega-Erfolg! Wir Trainer und die Eltern sind mächtig stolz auf die Kids“, kommentierte es Coach Danny Martens. An einem anderen Wintercup nahm am Samstag ein Mix-Team unserer U12 und U11 teil und zwar dem des FSV Fortuna Neuenkirchen. Und Wintercup können wir anscheinend. Drei Siege und zwei Unentschieden konnte das Team einstreichen und sich am Ende mit einem Torverhältnis von 18:6 ebenfalls als Turniersieger feiern lassen! Herzlichen Glückwunsch!

U7 steht zwei Mal auf dem Treppchen

Für unsere U11 war das Wochenende damit noch nicht vorbei. Am Sonntag ging es für das Team von Lars Kampf nämlich zum Gute Jacke-Cup des HFC Greifswald. Sie waren das jüngste Team im Teilnehmerfeld und spielten ausschließlich gegen D-Jugend-Mannschaften. Mit am Start waren neben unseren Jungs und Mädchen auch noch der PSV Stralsund, Baltica Swinemünde und zwei Teams des Gastgebers. Spielerisch sah das aber echt gut aus, sodass unsere Greifenkids im gesamten Turnier gut gegen die körperlich überlegenden Mannschaften mithalten konnten. Am Ende sprang dann ein vierter Platz heraus, was völlig okay war. Einen Tag vorher war auch unsere U7 beim Gute Jacke-Cup dabei. Kurzfristig sagten dort noch zwei Teams ab, sodass unser GFC zwei Teams stellte und mit zwei Spielern aus unserem Schnuppertraining verstärkt wurde. Die fünf Teams spielten mit Hin- und Rückrunde und so konnte jede Spielerin und jeder Spieler sehr viel Spielzeit bekommen. Trainer Torsten Ziesemer freute sich außerdem darüber, dass viele Tore durch gutes Pass- und Kombinationsspiel erzielt wurden, die Greifenkids also gelerntes anwenden konnten. Am Ende reichte es für unsere Mannschaften für Platz eins und drei, sehr stark!

Unsere U12 nahm auch noch an einem zweiten Hallenturnier teil. Sie fuhren zum SV Rollwitz und starteten dort recht eindrucksvoll. Zwei fulminanten Siegen folgte dann jedoch ein Remis und eine Niederlage, sodass sie leider die Finalrunde verpassten. Im Penalty-Schießen auf ein Tor konnten sich die Jungs dann doch noch durchsetzen und belegten dann schlussendlich einen verdienten fünften Platz! Und auch unsere U15 war im Einsatz. Die Truppe von Robert Gerhardt absolvierte ein Testspiel bei der U15 von Neubrandenburg. „Nach einer Woche Training war es heute schwer für die Jungs zu bestehen, gerade in der Arbeit gegen den Ball und bei den Standardsituation gegen uns hatten wir große Probleme“, resümierte der Chefcoach. Offensiv wusste sein Team aber durchaus zu überzeugen. In der Spieleröffnung wurde kein langer Ball gespielt, es wurde versucht fußballerisch Lösungen zu finden. „Dafür großen Respekt an das gesamte Team, darauf lässt sich aufbauen und wir sind auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. Man hat aber auch gesehen, wer in der freien Zeit an den individuellen Plänen gearbeitet hat und wer es nicht so ernst genommen hat“, so Robert Gerhardt weiter. Der nächste Test folgt dann am kommenden Samstag bei der TSG Neustrelitz. Mal sehen, wie es nach der zweiten Trainingswoche aussieht!

Kommentar schreiben