how to take ivermectin 12mg tablets cruz verde ivermectina ivermectin 12 para que sirven las gotas ivermectina genfar ivermectina para humanos prospecto acheter stromectol ivermectin for coronavirus reddit dosis de ivermectina en perros para garrapatas

Durch einen 3:2 Sieg beim SV Sturmvogel Lubmin erreicht der Greifswalder FC “Tradition” das Finale im Lübzer Kreispokal. Greifswald begann druckvoll und ging durch einen Kopfball von Kristaps Freimanis nach Flanke von Karsten von Drehle bereits in der neunten Spielminute in Führung. In der 20min hätte Freimanis erhöhen können doch sein Flugkopfball landet an der Latte. In der 27min musste der GFC verletzungsbedingt wechseln für dem ohne Fremdeinwirkung Verletzten Andreas Kunze-Voß kam Mike Gerth der nur eine Minute später die Riesenchance hatte, aber aus Nahdistanz knapp verzieht. In der 35ten der nächste Rückschlag für den GFC, nach einem Zusammenstoß musste Carsten Günther verletzt runter für ihm kam Tobias Heise. Nur Sekunden später fällt das 2:0, Ronny Krüger schickt Tommy Greinert der mit rechts volley Abzieht – an die Latte, der Ball kommt zurück zu Greinert diesmal zieht er mit links ab und der Ball schlägt unhaltbar ins recht Dreiangel ein.

Tommy Greinerts erster Versuch der an die Latte ging, den Nachschuss versenkt er

Zwei Torschützen beglückwünschen sich (v.l. #6 von Drehle, Freimanis und #11 Greinert

In der dritten Minute der Nachspielzeit (es gab pro Halbzeit eine Trinkpause) gab es nach Foulspiel von Tobias Heise Elfmeter für Sturmvogel Lubmin, diese Chance ließ sich Rico Kusch nicht nehmen und verkürzt auf 2:1. Nach Wiederanpfiff fast der Ausgleich, scharfe Hereingabe von der rechten Seite, Arne Neumann will klären und der Ball streift um cm am Tor vorbei. In der 56ten die große Möglichkeit für den GFC, erst scheitert Ronny Krüger am linken Pfosten und im Nachschuss Mike Gerth am Lubminer Torwart. In Minute 61 die nächste Chance für Greifswald doch wieder scheitert Tommy Greinert aus 16m an der Latte, nur fünf Minuten später die nächste 100% doch Mike Gerth verzieht völlig freistehend. In der 72min endlich das 3:1 für Greifswald durch Mike Gerth. Wer jetzt dachte das wäre die Entscheidung hatte sich getäuscht den nur zwei Minuten später Schafte Lubmin den Anschlusstreffer zum 3:2. Zwei Szenen musste der GFC noch überstehen erst ein Kopfball der knapp vorbeiging und einen Freistoß der an den Außenpfosten ging, danach war Schluss.

GFC Tradition: Andre Hagemann – Arne Neumann, Carsten Günther (ab 35. Tobias Heise), Andreas Reiter, Karsten von Drehle, Andreas Kunze-Voß (ab 27. Mike Gerth (ab 76. Rene Prozek)), Mathias Weylo, Kristaps Freimanis, Ronny Krüger, Tommy Greinert (ab 68. Jan Pethe), David Gurski

Tore: 0:1 Freimanis (9.), 0:2 Greinert (35.), 1:2 Kusch (40.+4. FE), 1:3 Gerth (72.), 2:3 #14 (74.)

Schreibe einen Kommentar