Skip to main content

Es war eine dieser Aufgaben, bei der man gehörig aufpassen muss. Unser Greifswalder FC reiste als Tabellenzweiter zum bereits abgestiegenen SV Victoria Seelow. Normalerweise also eine klare Angelegenheit. Aber genau das ist ja die Falle. Eigentliche Pflichtaufgaben verkommen ja gerne mal zu Stolpersteinen. Gerade in der aktuellen Tabellensituation war ein Fehler gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenregion natürlich nicht erlaubt. Entsprechend fokussiert wollte Trainer Roland Kroos sein Team auch von Beginn an auf dem Platz sehen.

Es dauerte nicht sonderlich lange, da lag der Ball auch tatsächlich das erste Mal im Netz. Zunächst köpfte Fatlind Memaj einen Ball an den Pfosten. Von dort sprang der Ball hoch und Peterson Appiah stand goldrichtig um einzuköpfen. 1:0 nach nur sieben Minuten. Doch nicht mal eine Viertelstunde war gespielt, da stand es schon wieder Unentschieden. Seelow-Kapitän Nabiel Nasser versuchte einen Weitschuss, der den Weg an Mika Schneider vorbei ins Tor fand. Danach blieben unsere Jungs aber weiter drückend überlegen. Sie hätten längst den Führungstreffer erzielen müssen, doch erst in der 35. Minute spielte Memaj den Ball auf Appi, der ins lange Eck schoss. Das 2:1 war auch das Pausenergebnis, eigentlich zu wenig nach diesem Chancenplus.

Memaj mit einem Tor und drei Assists

In Halbzeit zwei wollte unser Greifswalder FC möglichst schnell für die Entscheidung sorgen. Ein Schuss von Tom Selchow konnte in der 51. Minute vom Seelow-Keeper Peka nicht gehalten werden und rutschte ihm durch. Am langen Eck stand Appiah goldrichtig und grätschte den Ball zu seinem dritten Treffer an diesem Tag über die Linie. Danach war die Messe im Grunde gelesen. Nach einer Sindik-Flanke erhöhte Fatlind Memaj wenig später per Kopf auf 4:1. Kurz vor Ende revanchierte sich Memaj dann auch nochmal beim Kroaten, als er seinen dritten Assist beisteuerte und das 5:1 von Sindik mustergültig auflegte. Das ließ Sindik wohl auch den vergebenen Elfmeter von ein paar Minuten zuvor vergessen. Es war der höchste Saisonsieg unseres Greifswalder FC, bei dem Nachwuchskicker Ben Tornow übrigens noch sein Oberligadebüt feiern durfte. Nun richten wir den Blick nach vorne auf das letzte Heimspiel. Am kommenden Sonntag geht es gegen Hertha 03 Zehlendorf. Sollte unserer Greifswalder FC gewinnen, wäre ihm der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Also kommt alle!

Ticket für unser Heimspiel gegen Zehlendorf gibt es ab sofort in unserem Online-Ticketshop oder in unseren Vorverkaufsstellen. Infos zum Vorverkauf gibt es hier.


Aufstellung: Schneider – Farr, Sanin, Rüh, Lazdins – Sindik, Richardson(82. Tornow) – Selchow, Memaj, Hecker(64. Scavuzzo) – Appiah(80. Mieß)


Tore:
0:1 Appiah (7.)
1:1 Nasser (11.)
1:2 Appiah (35.)
1:3 Appiah (51.)
1:4 Memaj (58.)
1:5 Sindik (90.)

Kommentar schreiben

vier − drei =