Das erste Spiel seit Ende Oktober 2020 ist gespielt. Unserer Kicker konnten beim VfL Bergen einen lockeren 7:0-Sieg feiern und unserem neuen Cheftrainer Martin Schröder die ersten Erkenntnisse geben.

Die erste Hälfte wurde immer besser

Schon nach drei Minuten klingelte das erste Mal im Tor des VfL Bergen. Peterson Appiah konnte einen Zweikampf im Zentrum gewinnen und der Ball prallte genau vor die Füße von Neuzugang Lukas Knechtel. Der 26-jährige lief auf’s Tor zu und konnte den Ball sicher im Tor unterbringen. Der Druck auf die Verteidigung der Bergener wurde immer größer. Nach einer Flanke von Lukas Knechtel wusste sich VfL-Spieler Andre Dahlke nur mit einem Schubser gegen Peterson Appiah zu helfen. Schiedsrichter Raik Engelbrecht entschied auf Strafstoß, den Velimir Jovanovic locker verwandelte. Nur wenige Augenblicke später war es wieder Lukas Knechtel, der eine Flanke von links schlug. Bei diesem Versuch fand er den Kopf von Peterson Appiah, der gezielt ins Eck einköpfte.

Kurze Schrecksekunde um Jova

Nach 26 Minuten musste Velimir Jovanovic verletzt ausgewechselt werden. Der 33-jährige hatte muskuläre Probleme in der Wade und konnte nicht mehr weiterspielen. Für „Jova“ kam Ryo Miyazaki ins Spiel, der auch am vierten Treffer beteiligt war. Lovro Sindik spielte einen schönen tiefen Pass auf Miyazaki, der den Ball gut mitnahm und auf den eingelaufenen Probespieler Colin von Brezinski spielte. Der 21-jährige blieb ganz cool und schoss locker zum 0:4 ein. Das war dann auch der Halbzeitstand. Auf der Linksverteidigerposition kam mit Kacper Tomczak ein weiterer Probespieler zum Einsatz, der sich sehr gut präsentierte.

Aufstellung 1.Hälfte: Marczuk – Farr, Sanin, Rüh, Tomczak – Jovanovic(26. Miyazaki), Hecker, Sindik – von Brezinski, Appiah, Knechtel

Zweiter Abschnitt mit Licht und Schatten

In der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Martin Schröder fast komplett durch. Mit Imani Abiud und Dominik Szukielowicz kamen zwei weitere Probespieler zum Einsatz. Auch zum ersten Mal bei unserer ersten Mannschaft im Einsatz war Niklas Mieß, der eigentlich noch für unsere U19 spielt und US-Import Michael Scavuzzo, der zum Ende des Spiels zeigte wofür er nach Greifswald gekommen ist. Drei Tore erzielte der 19-jährige innerhalb der letzten zehn Minuten und freute sich natürlich darüber: „Es hat richtig Spaß gemacht mit dem Team zu spielen. Ich fand, dass wir sehr gut zusammengespielt haben, obwohl wir viele neue Spieler im Team sind und es das erste Testspiel war. Die Kommunikation war gut und es wird noch viel besser werden“, war sich Scavuzzo sicher.

Martin Schröder zeigt sich zufrieden

Auch für unseren neuen Cheftrainer war es das erste Spiel mit dem neuen Team. „Wir konnten viele Erkenntnisse sammeln. Viele Spieler zeigten schon was sie draufhaben und daran wollen wir weiter arbeiten. Insgesamt bin ich zufrieden. Bergen war ein guter Gegner für den Auftakt“, so der 41-jährige Schröder. Und lange Pausen wird es nicht geben. Nach den zwei Trainingseinheiten am Donnerstag steht am Freitagabend schon der nächste Test gegen den FSV Einheit Ueckermünde auf dem Plan. Anstoß ist um 19 Uhr im Greifswalder Volksstadion.

Aufstellung 2.Hälfte: Marczuk – Kröger, Klatt, Bütterich, Szukielowicz – Miyazaki, Memaj, Mieß – Schröder, Scavuzzo, Abiud

 

Hier gibt es alle Tore nochmal im Video. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar