Nach dem Podcast mit Lisa Cziborra begann seine Mission. Damals hatte sich Tobias Gürtler das erste Mal so richtig mit Frauenfußball auseinander gesetzt und die Lage, gerade hier in M-V, hat ihn schockiert. „Ich habe das Potenzial des Frauenfußballs, aber auch die aktuelle Unfairness gesehen“, sagt Tobi. Also hat er sich immer tiefer in das Thema eingearbeitet und er wäre nicht Tobi, wenn er dann nicht gesagt hätte: „Es muss was passieren, Frauenfußball braucht mehr Aufmerksamkeit!“. Denn die Frauen trainieren ebenfalls hart und tragen das GFC-Logo auf der Brust und daher sollten sie genauso abgebildet werden wie jedes andere Team im Verein. Also begann Tobi damit sich regelmäßig mit Lisa Cziborra auszutauschen und den Frauen mehr mediale Präsenz zu verschaffen. Und nun geht Tobi „All-In“, um mit den Frauen mehr zu erreichen. Damit meint er jedoch nicht nur den sportlichen Bereich. Er möchte Teil des Wandels sein und den Frauenfußball insbesondere in unserer Stadt interessant machen. Tobis Vision ist ganz klar: er möchte, dass wir der attraktivste Verbandsligist sind, dass viele Menschen sich unsere Spiele ansehen und wir „geilen Fußball“ spielen. Dass unsere Spiele ein Event mit einer sympathischen Mannschaft sind und die Fans immer eine coole Sause feiern. Wir haben mit unserem Team schon eine sehr gute Basis. Jetzt geht es um die sportliche und mediale Präsenz, an der wir gemeinsam mit Tobi arbeiten werden. Seine Aufgaben werden sich durch sportliche und organisatorische Unterstützung der Trainerinnen auszeichnen. Also ran an die Arbeit! Wir freuen uns enorm, dass wir mit Tobi einen Partner an unserer Seite haben, der mit seinen Ideen und seinen Talenten eine absolute Bereicherung für unsere Mannschaft ist.

Schreibe einen Kommentar