Skip to main content

Trainingsauftakt bei unseren ersten Frauen! Heute geht es wieder los bei den Verbandsligadamen. Den Schock vom verlorenen EM-Finale der DFB-Mädels verdaut, wollen sie jetzt selbst wieder ans Leder und sich auf die neue Saison vorbereiten. Und das alles nochmal neu strukturiert und zielorientierter. „Wir haben Leitlinien und Prinzipien ausgearbeitet, die wir in das Training mit einfließen lassen werden. Daher werden wir in dieser Saison den Fokus mehr auf den taktischen Bereich und unsere Spielphilosophie legen“, so Trainerin Lisa Cziborra. Sie hat sich dort von unserem Nachwuchsvorstand Björn Lipfert inspirieren und von dessen Eifer und Akribie anstecken lassen. Daher hat sie die letzten Monate gut genutzt und den Weg für eine erfolgreiche Vorbereitung geebnet. „Die Änderungen sind notwendig, weil wir immer wieder Veränderungen im Team haben und gerne einen einheitlichen Spielstil pflegen möchten, den jeder schnell und einfach verinnerlichen kann. Das Ziel ist es, dass wir unter die ersten Drei kommen und uns als Team besser finden auf dem Platz“, so Cziborra weiter.

Veränderungen im Team, die sind natürlich ganz normal. Dennoch war die Inkonstanz in den letzten Jahren immer Thema. „Klar wollen wir auch wieder viele neue Leute gewinnen. Und natürlich wollen wir erfolgreich in die Saison starten und sie diesmal auch erfolgreich beenden. Aber wichtig wäre, wenn wir über die Saison ein stabiles Team aufbauen, sodass wir nicht in jedem Spiel eine neue Aufstellung haben. Wir sind einzeln alles sehr starke Spielerinnen, definitiv auch in der Lage gegen stärkere Mannschaften zu gewinnen. Wir haben bloß leider das Problem des wenig konstanten Kaders“, so Kapitänin Laura Bürger. Sie wurde in der vergangenen Saison gewählt und wird das Amt auch weiterhin ausüben. Erstmals geht sie aber als Spielführerin auch in eine Vorbereitung. „Ich möchte ganz viel in die Mannschaft reinhören, ein Ohr dafür haben, was die Sorgen und Nöte sind und was sie für Ideen haben, die wir noch umsetzen können. Und natürlich wollen wir auch wieder viele Mannschaftsabende machen, um die Spielerinnen auch zu binden und einander besser kennenzulernen“, so Bürger weiter, die allerdings nach der Winterpause für ein Semester ins Ausland gehen wird. Ihre Stellvertreterin Paula Bartl wird dann ihr Amt bekleiden, was aber kein Problem darstellen sollte. „Ja, also ich hab großes Vertrauen in Paula, dass sie das schafft“, lacht Laura.

Eine eigene kleine Familie

Aber so weit wollen wir an dieser Stelle noch gar nicht denken, weil sonst schon die ersten Abschiedstränen fließen würden. Heute starten unsere Frauen dann mit der ersten Trainingseinheit. Zunächst soll es natürlich erst mal etwas locker losgehen, mit spaßigen Spielformen und Teambuilding. Obwohl Teambuildingmaßnahmen eigentlich gar nicht so notwendig sind, denn unsere ersten Frauen sind bereits ein unheimlich eingeschworener Haufen, fast eine eigene, kleine Familie. „Wir verstehen uns nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz total gut. Wir unternehmen sehr viel neben dem Fußball miteinander. Wir sind meines Empfindens nach immer offen zueinander und jeder wird im Team herzlich aufgenommen“, sagt Bürgerchen, die sich ganz besonders auf die Trainingseinheiten freut: „Endlich wieder zwei Mal die Woche die Mädels sehen, den Ball am Fuß haben. Natürlich konnte man sich jetzt auch treffen, aber dann kommen ja meist doch nicht so viele Mädels zusammen wie zum Training und dann spielt man doch nur zu zweit oder zu dritt. Das macht schon mehr Spaß, wenn man mehr Leute hat und ein Ziel vor Augen, auf das man hintrainiert.“ Und so geht es natürlich auch Lisa Cziborra, die mit ihrer Trainerkollegin Madlen Burmeister endlich das umsetzen kann, was sie sich ausgedacht hat. „Ich bin super heiß darauf, dass es wieder losgeht. Ich habe richtig Bock und ich hoffe, dass es den Mädels auch so geht. Und nicht nur Paula Bartl, die ist ja eh immer voll motiviert. Wir begrüßen zwei neue Teams in der Liga und werden in dieser Saison mit Stralsund auch ein Derby erleben. Daher habe ich richtig Bock“, sagt Cziborra abschließend. Wir sind auch schon ganz aufgeregt und blicken gespannt nach vorne. Wer sich bei uns mal ausprobieren will kann gerne zu den Trainings vorbeikommen. Unsere ersten Frauen trainieren dienstags um 19 Uhr und aktuell noch freitags um 18 Uhr. Unsere zweiten Frauen sind mittwochs um 19 Uhr zugange, alle Einheiten finden natürlich im Volksstadion statt. Oder schickt vorab einfach eine Mail and frauenfussball@greifswalder-fc.de. Wir freuen uns auf Euch!

Kommentar schreiben

achtzehn + sechzehn =