Skip to main content

Beim Landesligisten SpVgg Cambs-Leezen konnte unsere Mannschaft am Samstagnachmittag souverän die Achtelfinal-Teilnahme im Landespokal MV perfekt machen. Mit 4:0 siegten unsere Kicker, die in Leezen über weite Teile überzeugten und in der Defensive kaum etwas zuließen. Unser Teamchef Roland Kroos tauschte, im Vergleich zum 5:0-Heimsieg in der Regionalliga gegen Viktoria Berlin, auf sieben Positionen. Mit dabei war auch Pascal Schmedemann, der seinen Muskelfaserriss auskuriert hat und ab sofort wieder voll einsatzfähig ist. Und der Abwehrspieler hatte auch sehr großen Anteil am ersten Treffer unseres Teams. Schmedemann dribbelte über die linke Seite nach vorn, ließ zwei Leezener stehen und steckte auf Maksym Kowal durch, der den Ball überlegt ins Eck schob. Mit dem 1:0 ging es auch in die Halbzeitpause. Zwar hatte unser GFC viele weitere Chancen, doch SpVgg-Torhüter Justin Schilling hatte einen sehr guten Tag und vereitelte viele Chancen.

Im zweiten Abschnitt ging es genauso weiter, allerdings waren unsere Jungs nun doch effektiver als im ersten Abschnitt. Guido Kocer köpfte nach einer Stunde sehenswert ein. Maksym Kowal traf wenige Minuten später zur 3:0 Führung nach Ablage von Daniel Eidtner, der sich selbst auch noch als Torschütze eintrug. Unser Linksaußen trat zum Freistoß an und netzt aus knapp 18 Metern ein. Die Partie flachte in den letzten Minuten dann doch ganz schön ab. Unsere Kicker nahmen das Tempo raus und die Kicker aus der Landesliga waren sichtlich am Ende ihrer Kräfte. Trotzdem haben sich die Jungs aus dem Landkreis Ludwigslust wacker geschlagen. Für unsere Kicker steht nach dem Auswärtssieg der Einzug ins Achtelfinale fest. Dort kann es zu einigen spannenden Partien kommen, denn im Lostopf sind noch einige gute Teams aus unserem Land. Wohin wir dann reisen dürfen, werden wir aber erst Mitte Oktober wissen. Am 11. Oktober überträgt die Ostsee-Zeitung live ab 17 Uhr die Auslosung. Gespielt wird ebenfalls noch einen Monat später – Wochenende um dem 19. November.


Aufstellung: Brendieck – Farr (74.Rüh), Kocer (74. Banouas), Eidtner, Richardson, Weilandt (64.Memaj), Kowal (74.Bilbija), Schmedemann, Lazdins, Rosenberg, Benyamina (64.Kubitz)


Tore:

0:1 Kowal (24.)

0:2 Kocer (61.)

0:3 Kowal (69.)

0:4 Eidtner (77.)

Kommentar schreiben

1 × 2 =