Partie: SV Waren 09 vs. Greifswalder FC
Wettbewerb: Landespokal MV
Datum: 02.09.2022
Anstoß: 20:00
Spielort: Rasenplatz, Müritzstadion, Eichholzstr. 37, 17192 Waren (Müritz)


Ausgangslage:

Nach vier Spielen in denen wir uns eigentlich erstmal eher akklimatisieren mussten und das Gefühl Regionalliga aufsaugten, dazu eigentlich jedes Mal als Außenseiter galten, wird das am Freitagabend mal wieder anders sein. Dann sind unsere Jungs im Landespokal unterwegs und fahren in das schöne Waren an der Müritz. Beim SV Waren 09 sind die Rollen klar verteilt. Unsere Jungs sind der haushohe Favorit, da muss man nicht groß Drumherum reden. Aber dieser Rolle muss man natürlich erst mal gerecht werden. Gegen Motor Süd Neubrandenburg in Runde eins brauchte unsere Regionalligatruppe auch eine ganze Weile bis das erste Tor fiel, damals übrigens wie auch gegen Leipzig zuletzt durch Abu Bakarr Kargbo. Also, wir nehmen das Spiel natürlich trotz allem sehr ernst, denn im Pokal kann alles passieren, wir aber wollen nichts dem Zufall überlassen!

Form:

Die letzten Spiele liefen für uns recht gut. Wir haben uns von Spiel zu Spiel in der Regionalliga gesteigert und uns gut geschlagen. Unser Team findet immer mehr zusammen und dies schlägt sich auch in den Ergebnissen nieder. Vor allem zu Hause sind wir bisher stark, holten gegen die Aufstiegskandidaten aus Chemnitz und Leipzig vier Punkte und kassierten nur einen Gegentreffer. Nicht umsonst nannte der Kicker unsere Innenverteidigung um Rudi Sanin und Julian Rüh „das wahre Prunkstück“. Auch Waren ist gut in die Landesligasaison gestartet. Der Verbandsligaabsteiger ist nach vier Partien noch ungeschlagen und steht mit zwei Siegen und zwei Remis auf dem vierten Platz. Im Landespokal hatte das Team in der ersten Runde ein Freilos, startet also erst jetzt gegen uns in den Wettbewerb. Wir sind gespannt, was die Warener im wunderschön gelegenen Müritzstadion auf den Platz bringen werden.

Fakt zum Spiel:

Für unseren Greifswalder FC geht es in dieser zweiten Runde des Landespokals zu einem Landesligisten. Es wird das zwölfte Mal seit Bestehen des GFC in seiner heutigen Form sein, dass das Los ein Team aus der siebthöchsten Spielklasse ergeben hat. In den bisherigen elf Duellen mit Landesligisten ging unser Greifswalder FC bislang immer als Sieger hervor. Am knappsten war es dabei in der 2. Runde der Saison 2019/2020. Damals siegten unsere Jungs mit 2:1 beim FSV Bentwisch, Peterson Appiah traf erst in der Nachspielzeit zum Sieg. Viel klarer war es eine Runde später beim 9:0 beim SV Friedrich-Ludwig-Jahn Neuenkirchen. Mit dem gleichen Ergebnis gewannen wir auch im Achtelfinale 2017/2018 schon mal bei der SG Karlsburg/Züssow. Die ist übrigens unser häufigster Pokalgegner aus der Landesliga. Bereits drei Mal trafen wir auf die Spielgemeinschaft, erzielten dort 22:3 Tore. Unser bester Torschütze gegen Landesligisten im Pokalwettbewerb ist übrigens passenderweise Nick Lösel. Das GFC-Urgestein spielt seit vergangener Saison in Karlsburg. So schließt sich der Kreis.

Wettervorhersage:

Schiedsrichter:

Unser Pokalspiel am Freitag wird von Jan-Arne Seep geleitet werden. Mit Seep verbinden wir noch ein Spiel aus der letzten Saison, das wir genau wie unsere Fans wohl nie so richtig vergessen werden. Der 25-Jährige Stavenhagener war in der Oberliga im vergangenen Jahr dabei, als wir zu Hause dem MSV Pampow mit 1:2 unterlagen. In diesem Spiel ließen unsere Jungs unzählige Hochkaräter liegen und eine unrealistisch hohe Anzahl an Mücken bevölkerte unser Volksstadion. Hoffentlich ist das Freitag anders! Ansonsten kann Valentin Vogel die hoffentlich mit seiner Fahne verjagen, das wird sicherlich nicht für Verwirrung sorgen. Aber der kennt das ja auch noch, denn auch gegen Pampow war er damals schon mit dabei. Komplettiert wird das Schiri-Trio durch Tobias Grzelka.

Zuschauer:

Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn sich viele von Euch auf den Weg nach Waren machen. Der SVW erwartet insgesamt so 300 bis 400 Zuschauer, das könnte also eine coole Kulisse werden. Die Eintrittspreise in Waren liegen bei 4 Euro für Vollzahler und 2 Euro ermäßigt. Bitte erscheint rechtzeitig, damit Ihr nicht zu lange anstehen müsst!

Live-Ticker:

Wer das Spiel nicht vor Ort verfolgen kann, kann natürlich wieder den Ticker über unserem Instagram-Kanal folgen. Dort werdet Ihr wieder auf dem Laufenden gehalten. Einen Live-Stream wird es für das Spiel hingegen nicht geben.

Unser Tipp:

Das war knapp! Nico Haese hatte für unseren Greifswalder FC einen 2:1-Sieg gegen Lok Leipzig vorausgesagt, am Ende wurde es sogar ein 3:1. Am kommenden Wochenende geht es dann wie gesagt im Landespokal weiter. Dazu haben wir uns mal in unserer U11 erkundigt. Der Kapitän Cody Müns hat uns seinen Tipp verraten und er sieht einen deutlichen Sieg für unseren Greifswalder FC kommen. „Mein Tipp ist 8:1, weil Waren drei Ligen tiefer spielt und am Wochenende der Knoten in Sachen Tore schießen endlich geplatzt ist“, sagt Cody. Außerdem ist sich der Defensivspieler bei noch einer Sache sicher: „Der GFC holt den Landespokal!“ Das wollen wir doch mal hoffen!

Schreibe einen Kommentar