Skip to main content

Unsere Kicker ließen bei der SG Carlow keine Zweifel aufkommen und siegten mit 7:0. Von Beginn an war klar in welche Richtung es gehen soll. Schon nach fünf Minuten traf Luca Jensen nach einem schönen Zusammenspiel mit Maksym Kowal zur 1:0-Führung. Für den Mittelfeldspieler war es der erste Treffer für unseren GFC. Vom Vorbereiter Maksym Kowal sollte man aber nach dieser Vorstellung noch mehr sprechen, denn der Kanadier traf im ersten Durchgang dreimal und schnürrte einen Hattrick. Dazu kam das zwischenzeitliche sechste Tor unseres GFC, dass Kowal nach Vorarbeit von Jannis Farr erzielte. Im zweiten Durchgang sorgte Soufian Benyamina für die weiteren beiden Treffer und machte damit den Deckel auf die Partie. Unsere Kicker stehen damit verdient im Landespokal-Viertelfinale. Die Auslosung findet im Januar statt. Der Landesfußballverband informiert demnächste wann ausgelost wird. Gespielt werden die Begegnungen erst Ende März. Dort kann unser Team dann auf folgende Gegner treffen: Rostocker FC, 1. FC Neubrandenburg, FC Schönberg, FC Anker Wismar, Einheit Ueckermünde. Über zwei Partien entscheidet das Sportgericht noch, da sie gestern nicht ausgetragen konnten.

Die Highlights unserer Partie bei der SG Carlow gibt es auf unserem YouTube-Channel.


SG Carlow – Greifswalder FC 0:7 (0:4)

Tore: Jensen (5.), Kowal (22., 32., 39., 75.), Benyamina (57.(FE), 80.)

Greifswalder FC: Brendieck (TW) – Rüh (46.Sanin), Farr, Richardson (46.Memaj), Weilandt (46.Hecker), Kubitz, Kowal, Jensen, Bilbija, Rosenberg, Benyamina

Schiedsrichter: Matthias Bastian Assistent1: Tobias Grzelka Assistent 2: Jens Scheffler

Zuschauer: 280

Kommentar schreiben

sieben − 5 =