Partie: SpVgg Cambs-Leezen Traktor vs. Greifswalder FC
Wettbewerb: Landespokal
Datum: 24.09.2022
Anstoß: 14:00
Spielort: Rasenplatz, Sportplatz Leezen, Wittgensteiner Platz, 19067 Leezen


Ausgangslage:

Wir müssen jeden Gegner ernst nehmen. Im Pokal kann alles passieren, denn er hat seine eigenen Gesetze. In einem Spiel kann jeder jeden schlagen. Das ist alles richtig. Aber es sind auch Floskeln. Fakt ist, wir gehen als Regionalligist natürlich als der haushohe Favorit in das Pokalspiel bei der SpVgg Cambs-Leezen Traktor. Alles andere als ein souveränes Weiterkommen wäre eine große Enttäuschung. So ehrlich muss man dann auch mal sein. Es ist erneut ein Landesligist, der auf uns wartet, wie schon in der Runde zuvor. Bisher haben wir in dieser Saison 15:0 Tore in zwei Pokalspielen erzielt. Die 20’er-Marke sollte zu knacken sein. So, das alles klingt nicht sehr sympathisch, aber so ist es nun einmal.

Form:

Unsere Mannschaft scheint sich immer besser zu finden. Der Sieg gegen Lok Leipzig war so ein kleiner Brustlöser, endlich geht auch das Toreschießen. Und unsere Stürmer treffen! Maksym Kowal nutzte nach seiner Einwechslung die Gelegenheit bei Hertha II, Soufian Benyamina feierte einen Traumeinstand mit einem Doppelpack gegen Viktoria Berlin und Abu Bakarr Kargbo erzielte gegen die Hauptstädter auch schon seinen dritten Saisontreffer in der Regionalliga. Es läuft also bei uns! Bei unseren Gegnern allerdings auch. Die sind in der Landesliga West gut gestartet und stehen nach sechs Spieltagen auf dem dritten Platz, holten schon vier Siege. Emotional war aber wohl das letzte Pokalspiel der Spielvereinigung. Beim Lübzer SV lag man bis zur 84. Minute mit 1:3 hinten, schaffte aber durch einen Doppelschlag noch den Ausgleich und erzielte in der 100. Minute dann den 4:3-Siegtreffer nach Verlängerung. Gute Moral haben die Jungs!

Fakt zum Spiel:

Es ist das achte Jahr unseres Greifswalder FC in dieser Form. Das heißt wir haben bislang sieben Mal an letzten September-Wochenenden gespielt. Und unsere Bilanz lässt sich sehen. Sechs Mal konnten wir dabei als Sieger vom Platz gehen, nur einmal spielten wir Unentschieden. Das war in unserer Premieren-Saison in der Oberliga im Jahr 2018. Am 30. September trafen wir damals im Spitzenspiel auf Lichtenberg 47, gingen in Führung und kassierten erst sechs Minuten vor Abpfiff den Ausgleich. Und beinahe hätten wir das Ding sogar noch gewonnen, doch der damalige Kapitän John Berger vergab eine gute Chance kurz vor Ende, verfehlte den rechten Pfosten nur knapp. Fünf der sieben Male traten wir übrigens Auswärts an, dort haben wir bislang jedes Spiel gewonnen. So auch im Jahr 2015 beim MSV Pampow, den wir an letzten Septemberwochenenden bereits zwei Mal zum Gegner hatten. Ulkig, zumindest im Nachhinein: Nur zwei Wochen nach unserem 4:2-Erfolg am 26.09.2015 flogen wir dann im Pampow im Landespokal raus. Unser bester Torschütze in diesen Spielen ist übrigens Velimir Jovanovic, der vier Mal traf. Knechtel könnte mit einem Doppelpack am Wochenende mit unserem jetzigen Co-Trainer aufschließen!

Wettervorhersage:

Schiedsrichter:

Geleitet wird unser Spiel dieses Mal von Andreas Streich aus Rostock. Der Fachinformatiker ist schon recht lange als Schiedsrichter in der Oberliga aktiv, hat dort schon im Jahr 2008 Spiele gepfiffen. Er war aber auch in Schleswig-Holstein und Brandenburg aktiv. Also ein erfahrener Mann. Ihm zur Seite steht am Wochenende zum einen Steffen Schmidt und zum anderen Philippe Lapöhn.

Zuschauer:

Kommt gerne mit ins wunderschöne Leezen und unterstützt unser Team beim erhofften Einzug ins Achtelfinale! Für nur drei Euro könnt Ihr ins Stadion, ermäßigt kostet es sogar nur die Hälfte. Das gilt für Beeinträchtige samt Betreuer*Innen sowie Jugendliche ab 16 Jahren. Kinder unter 16 Jahren erhalten sogar kostenfreien Eintritt. Bitte seht davon ab Flaschen, Dosen oder Ähnliches mitzunehmen, diese werden Euch durch die Ordnungsdienste am Eingang natürlich abgenommen. Ansonsten lasst uns ein schönes Fußballspiel erleben und einen tollen Tag mit den Gastgebern erleben.

Live-Ticker:

Wer das Spiel nicht vor Ort schauen kann, darf uns gerne auf Instagram folgen und dort in den Stories vorbeischauen. Dort wird es wie immer einen kleinen Ticker geben. Gegen Viktoria habt Ihr es ja vielleicht schon gesehen!

Unser Tipp:

Elisa Burghard hatte gegen die Viktoria zuletzt 2:1 für unseren GFC getippt. Na Mensch, da hat sie uns aber unterschätzt! Nein, also ein 5:0-Kantersieg war natürlich nur schwer vorherzusehen, maximal ein 4:0 vielleicht. Aber 5:0, so haben wir ja auch schon im Landespokal beim SV Waren gewonnen. Und daran orientiert sich auch unser Tipper dieser Woche. Unser Fanshop-Boy Malte Smolinski sieht uns nämlich mit dem gleichen Ergebnis in die nächste Runde einziehen. „Es wird ein 5:0, weil wir den Schwung aus dem Spiel gegen Viktoria mitnehmen und die Spieler Lust auf den Pokal haben“, so ‚Smolle‘. Jo, glauben wir auch!

Schreibe einen Kommentar