Im letzten Vorbereitungsspiel gab es für unser Team wie schon in der Vorwoche ein torloses Unentschieden. Gegen den polnischen Viertligisten Flota Swinemünde kam die Elf von Teamchef Roland Kroos aber sehr gut rein. Nur das Tor hat gefehlt. Kowal, Sanin und Weilandt scheiterten jeweils nur ganz knapp. Daniel Kusztan, Keeper von Flota, hatte aber auch einen sehr guten Tag erwischt und ließ unsere Stürmer das ein oder andere Mal verzweifeln. Auch im zweiten Abschnitt war unser GFC die spielbestimmende Mannschaft, doch das Tor sollte an diesem Tag einfach nicht fallen. Defensiv waren wir außerdem nur selten gefordert. Matti Kamenz und der später eingewechselte Probetorhüter Jonas Brendieck hatten wenig zu tun und mussten kaum ins Spiel eingreifen. Trotz großer Qualität bei den Swinemündern, die wir sehr gut kennen. Auf dem Feld standen mit Kamil Pozniak und Damian Staniszewski zwei ehemalige GFC-Kicker, die ihre Klasse einige Male aufblitzen ließen. Auch Flota’s Akademie-Leiter Sebastian Olszar war vor Ort, der sich schon im Vorfeld sehr auf den internationalen Vergleich freute. Es war ein guter letzter Test, der unserer Mannschaft sicher nochmal einige Erkenntnisse gab. Am Sonntag steht dann das erste Pflichtspiel auf dem Zettel. Um 9 Uhr startet in Neubrandenburg bei Motor Süd die erste Runde im diesjährigen Landespokal.


Aufstellung: Kamenz (Brendieck), Farr (Rüh), Sanin, Schmedemann, Bandowski (Mietzelfeld), Bilbija, Rosenberg (Selchow), Eidtner (Kubitz), Weilandt (Knechtel), Kargbo (Memaj), Kowal (Banouas)


Tore:

Fehlanzeige

Schreibe einen Kommentar