Am 3. Spieltag empfing der Greifswalder FC II auf dem Westplatz die Mannschaft vom VFC Anklam. Nachdem die letzte Partie vor einem Jahr gegen Anklam schon denkwürdig war (Greifswald dreht ein 0:3 Rückstand in einem 5:3 Sieg), endet es diesmal mit einem Fiasko für Anklam denn mit 7:1 wurden sie nach Hause geschickt. Vom Anpfiff weg stand Anklam auf verlorenen Posten und lag nach elf Minuten bereits mit 2:0 hinten. Den Torreigen eröffnet Alexander Glandt der einen Freistoß von Clemens Galonski zum 1:0 in der 6min einnetzt. In der 11min ein Tor des Willens, Philipp Sundt erkämpft sich höhe Mittellinie den Ball und läuft in Vollsprint durch die komplette Anklamer Hintermannschaft und schiebt ihn aus 13m unhaltbar ins lange Eck zum 2:0. Das 3:0 erzielte Arvid Töllner mit seinem zweiten Saisontor auf Vorlage von Glandt (22.). In der 26. Minute ein Lebenszeichen von Anklam doch der Schuss von Phil Skeip ist sichere Beute für Rückkehrer Carl Claas. In der 34. Minute erzielt Philipp Sundt nach Pass von Robin Settgast sein zweites Tor am heutigen Tag und das 4:0 im Spiel. Mit diesem Stand ging es in die Pause. Das Spiel läuft gerade wieder drei Minuten da steht es 5:0, Philipp Sundt bricht in den Strafraum umspielt zwei Gegenspieler und anstatt es selber zu machen legt er auf dem ganz frei stehenden Alexander Glandt ab der nur noch einzuschieben braucht. Das 6:0 erzielt Greifswald durch ein Eigentor von Markus Rogee der eine Hereingabe ins eigene Tor schießt (55.). Das letzte Tor für Greifswald erzielt André Gellentin in der 75min mit einem Fernschuss nach Vorlage von Marco Kröger. Den Schlusspunkt setze Anklams Sebastian Matz mit dem Ehrentreffer zum 7:1 Endstand.

GFC II: Claas – Schröder, Sundt (57. Wegner), Töllner, Galonski, Gellentin, Lange, Glandt, Felgenhauer (57. Hennig), Settgast (64. Klaeske), Kröger

VFC: Labahn – Schulz, Jeske, Dreier, Skeip, Sorgatz (59. Venz), Bull, Siebrecht, Rogee (59. Ludwig), Rabe, Matz

SR: Christoph Lissner (Rostock) LR: Stefan Beyer, Maik Loh

Zuschauer: 66 Volksstadion Westplatz

Verwarnungen: Schröder, Gellentin — Schulz

Tore: 1:0, 5:0 Glandt (6., 48.), 2:0, 4:0 Sundt (11., 34.), 3:0 Töllner (22.), 6:0 Rogee (55. Eigentor), 7:0 Gellentin (75.), 7:1 Matz (78.)

zweifacher Toschütze Alexander Glandt (links) im Zweikampf mit Jeske

zweifacher Torschütze Philipp Sundt beim Torschuss

Torschütze Arvid Töllner im Zweikampf mit Rabe

 

Schreibe einen Kommentar