Schon wieder eine Woche rum! In unserer Wochenschau blicken wir dieses Mal kurz auf Sonntag zurück, denn dort sorgte Abu Bakarr Kargbo mit seinem Treffer für viele freudige Gesichter, aber einen jungen Mann machte er besonders glücklich. Außerdem fassen wir nochmal die Landespokalbegegnungen unserer Teams zusammen und hauen mal ein verdientes und ganz dickes Dankeschön raus.

Fanpaket geht nach Usedom: Endlich ist der Fluch gebrochen! Am vergangenen Sonntag hat die Elf von Teamchef Roland Kroos seinen ersten Regionalligasieg perfekt gemacht. Vor mehr als 2.400 Zuschauern schlugen unsere Jungs den 1. FC Lok Leipzig mit 3:1. Dabei fielen auch endlich unsere ersten Tore in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands. Im Vorfeld des Spiels hatten wir Euch ja gefragt, wer denn unser erstes Tor erzielen würde und Ihr habt auch fleißig Tipps abgegeben. Einige haben richtig gelegen und Abu Bakarr Kargbo auserkoren. Unter allen richtigen Tippern verlosten wir ein Fanpaket im Wert von 100€ und dieses wird bald auf die Insel Usedom geschickt. Marvin Holtz hatte das richtige Näschen und darf sich jetzt schon mal auf sein Päckchen freuen. Wir haben den Gewinner auch schon kontaktiert und ihn gefragt, wieso er denn Bakarr getippt habe. Die Antwort war ganz klar: „Ich wusste, dass er den ersten Treffer erzielt, da er in den letzten Spielen seine Chancen einfach nicht genutzt hat, ein Stürmer aber immer wieder eine Chance bekommt und irgendwann geht er halt auch rein.“ Genau wie das Trainerteam und Bakarr selbst hat auch Marvin also immer an unseren Sturmtank geglaubt und sollte recht behalten. Letztlich legte er ja sogar noch einen weiteren Treffer zur Bestätigung nach. Herzlichen Glückwunsch Marvin und wir freuen uns jetzt auf weitere Tore!

Alle Landespokalspiele stehen fest: In der vergangenen Woche hatten wir ja bereits über die Partien mit GFC-Beteiligung im Kreispokal berichtet. Nach Veröffentlichung unserer Wochenschau wurden dann auch die letzten Partien im Landespokal bezogen, die Frauen hatten noch gefehlt. Dort wird es für unsere Verbandsliga-Truppe gegen die HSG Warnemünde gehen, ein schwieriges Los, aber im Pokal geht bekanntlich immer alles! Unsere U19 hat für die erste Runde ein Freilos, muss erst in Runde 2 im Oktober dann beim PSV Rostock ran. Auch die U17 hat ein Freilos, muss in Runde 2 zur TSG Neustrelitz. Die BII hingegen ist schon an diesem Wochenende dran, sie empfängt am Samstag in unserem Volksstadion den VfL Bergen. Ebenfalls an diesem Wochenende ist unsere U15 im Einsatz, die genau wie unsere Regionalliga-Herren am Freitag zum SV Waren 09 fahren wird. Die U14 muss bei der SG Wöpkendorf/BSG Scanhaus Marlow ran. Unsere U13 fährt zum SV Kandelin und dann gibt es noch ein GFC-internes Duell. Unsere D3 bekommt es bereits heute mit unserer U12 zu tun. Um 16:45 ist Anstoß auf dem Ostplatz in unserem wunderschönen Volksstadion. Kommt gerne vorbei!

5000x Danke: Leute, Ihr seid doch verrückt. Innerhalb der vergangenen Woche haben wir eine kleine Schallmauer durchbrochen, auf die wir schon lange geschielt hatten. Auf Instagram haben wir inzwischen über 5.000 Follower! Dafür möchten wir uns natürlich bei Euch allen recht herzlich bedanken. Wenn wir zurückdenken an die Anfänge des Accounts und wo wir damals standen, dann ist das einfach nur irre. Damals waren wir Verbandsligist und das Social Media-Team war im Prinzip kein Team. Unser Philipp war quasi eine One Man Band. Heute ist das ein wenig anders, aber er ist natürlich noch immer der Taktgeber und mehr als 5.000 Leute interessieren sich für den Club, den er seit nun schon sieben Jahren medial betreut. Daher ist es an dieser Stelle auch mal an der Zeit unserem Lieblingsfotografen Danke zu sagen für seinen Einsatz, die vielen Tage und Stunden, die er dem Verein damals noch ehrenamtlich und trotz Familie geopfert hat und heute noch immer opfert. Das ist alles andere als selbstverständlich. Darum: Vielen lieben Dank Philipp, auch für Deine vielen tollen Ideen und Einfälle um den Greifswalder FC in seiner Darstellung zu einem ganz besonderen Club zu machen. Und auch danke, dass Du niemals von Deinem Kurs abgewichen bist, auch wenn es mal Kritik von außen hagelte. Du warst überzeugt von Deiner Vision und sie ist die absolut richtige. Respekt!

Schreibe einen Kommentar