Skip to main content

Diese Temperaturen, unfassbar. Es ist so heiß, dass unsere neue Podcastfolge mit offenen Fenstern aufgezeichnet werden musste. Hörenswert ist sie trotzdem geworden! Oder etwa gerade deshalb? Die Hitze stieg bei uns noch mehr, als der Regionalligaspielplan für die kommende Saison veröffentlicht wurde. Was für ein Auftaktprogramm! Noch heißer ist es wohl nur in Spanien, wohin eine Spielerin unserer ersten Frauen zurückgekehrt ist. Letzte Woche konnte sie sich nochmal verabschieden.

Spielplan ist raus: Okay, allmählich ist nicht mehr nur unser Podcast „Greifbar nah“. Auch die Regionalliga wird es Schritt für Schritt immer mehr für uns. So ein Aufstieg, der ist natürlich ein absolutes, emotionales Hochgefühl. Der Moment ist unvergessen und fühlt sich noch immer einfach nur gut an. Das Geschaffte aber zu realisieren, das braucht Zeit. Doch durch kleine Dinge wie Posts verschiedener Sportseiten auf Instagram in denen die Teilnehmer der Regionalliga Nordost zu sehen sind, wird das vorangetrieben. Gestern kam nun auch endlich der offizielle Spielplan raus. Und jetzt fühlen wir es so richtig. Am Wochenende um den 7. August herum starten wir mit einem Auswärtsspiel beim Berliner AK. Und am zweiten Spieltag empfangen wir zum Heimauftakt mit dem Chemnitzer FC bereits einen richtig großen Namen. Danach geht es dann auf das altehrwürdige Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena, ein Auswärtsspiel auf das wir uns schon richtig freuen. Und am vierten Spieltag empfangen wir schon Lok Leipzig. Wahnsinn. Der letzte Spieltag der Hinrunde findet am Wochenende um den 18. Dezember statt, da empfangen wir den ZFC Meuselwitz. Weiter geht es dann Ende Januar, ebenfalls zu Hause gegen den BAK und in Meuselwitz schließen wir die Saison dann am letzten Mai-Wochenende ab. Das wird eine richtig coole Saison, da sind wir uns sicher. Und wir hoffen Ihr seid alle mit dabei! Sichert Euch jetzt Eure Dauerkarte! Klickt einfach hier und legt Euer virtuelles Handtuch auf Euren festen Platz im Volksstadion.

¡A tope!: Für unsere ersten Frauen endete die Saison bekanntlich bereits Mitte Mai. Mit einem schönen Sieg gegen den Penzliner SV bei toller Stimmung fuhren unsere Mädels den dritten Platz der Verbandsliga ein. Bis gestern haben sie dann noch trainiert, gehen nun aber in ihre wohlverdiente Sommerpause. Am vergangenen Freitag feierten sie bereits ihren Saisonabschluss. Dafür nutzten sie mal wieder unser GFC-Vereinsheim. Bei toller Atmosphäre wurden einige Spiele gespielt, sich nett unterhalten und der Abend einfach genossen. Die Medaillen des Landesfußballverbandes wurden ebenso verteilt wie noch das eine oder andere Geschenk. So auch an Dr. Clara Ortegon Salas, die bekanntlich unseren Verein verlassen hat. Sie ist inzwischen bereits wieder in ihrer Heimat Spanien angekommen, hat sich aber sehr über ihr persönliches Trikot und das unterschriebene Bild ihrer Mannschaft gefreut. Ihre Zeit in Greifswald werde sie nie vergessen, wie sie bereits sagte. Wir lehnen uns jetzt auch erst mal zurück und freuen uns auf die neue Saison! Und die alte werden wir sehr bald nochmal Revue passieren lassen. #onfire

Vom Tellerwäscher zum Pokalsieger: Das war mal eine Folge. In unserem Podcast „Greifbar nah“ war dieses Mal U17-Co-Trainer Arian Diekmann zu Gast. Im Vorfeld war er sich gar nicht so sicher, ob er überhaupt eine Stunde vollkriegt. „Ich weiß gar nicht, ob ich so viel zu erzählen habe“, sagte er. Und dann dauerte alleine der Saisonrückblick seiner U17 schon 53 Minuten. Sehr emotional und nah an der Mannschaft schilderte Diekmann den Weg den das Team gegangen ist. Mentalität schlägt Qualität, das habe das Trainerteam immer wieder gesagt und dadurch Ergebnisse erzielt, die sie vielleicht selbst nicht vorhergesehen haben. Aber Arian erzählt auch von sich selbst. Bereits im Jugendalter, wenn andere draußen waren und spielten, arbeitete er im Familienrestaurant. Jede freie Minute ging er aber auf den Marktplatz in Wittstock und kickte ein wenig. Erst spät stieg er bei einem Verein ein, schaffte es aber dennoch in die Landesauswahl. Eine Verletzung verhinderte Größeres. Eine richtig spannende und unterhaltsame Folge mit dem 24-Jährigen, der jetzt eben doch schon eine ganze Menge zu erzählen hatte. Hört gerne mal rein und erfahrt, wie man Vanilleeis mit Himbeeren zu servieren hat und vor allem, wie man es dann nennt!

Kommentar schreiben

zwanzig − 7 =