Gegen den Doberaner FC siegten die Kicker von Trainer Roland Kroos souverän und sehr deutlich mit 9:0. Zwei Eigentore, sowie die Treffer von Jannis Farr (2), Velimir Jovanovic, Ryo Miyazaki, Robin Krolikowski, Peterson Appiah und Florian Otto gaben dem Ergebnis ihren Namen.

Für den Greifswalder FC war es ein sehr erfolgreicher Start in die neue Spielzeit. Mit einem 9:0-Heimerfolg gegen den Doberaner FC beendete der GFC die erste Vorbereitungswoche. „Wir haben oft den Ball zu lang gehalten und hätten noch mehr Torchancen herausspielen können“, sagte GFC-Trainer Roland Kroos nach dem Spiel. Er war mit dem Ergebnis zufrieden, aber natürlich geht es in den nächsten Wochen schon noch um wichtige Dinge, die zum Start in die neue Oberliga-Saison am 15.August gegen den SC Staaken einfach besser klappen sollen. Auf jeden Fall durften sich die 150 Zuschauer freuen, dass sich insgesamt 18 Spieler zeigten. Dabei natürlich auch die Neuen Julian Hahnel, Adam Marczuk und Felix Winkler, die teilweise sehr gute Ansätze zeigten und sich bereits am nächsten Samstag in Torgelow erneut beweisen dürfen.

Die Partie gegen den DFC sorgte von Beginn an für keine große Hürde. Neben einem Eigentor nach grad einmal fünf Minuten steuerten im ersten Durchgang Velimir Jovanovic, Ryo Miyazaki und zweimal Jannis Farr die Treffer zur 5:0-Pausenführung bei. Der zweite Abschnitt war von vielen Wechseln geprägt. GFC-Mittelfeldspieler Robin Krolikowski, der 90 Minuten durchspielte, steuerte kurz nach Wiederanpfiff den schönsten Treffer der Partie bei. Ein schöner Fernschuss landete im oberen Eck der Doberaner, die bei dem Treffer nur staunen konnten.Peterson Appiah, Florian Otto und ein zweites Eigentor der Doberaner machten letztlich das 9:0 fest. Für den ersten Test war es ein guter Auftritt für die Kicker des GFC, die seit dem 1.März nicht mehr auf dem Feld standen und nun endlich wieder zurück sind. Das nächste Heimtestspiel findet dann am 4.August gegen Verbandsligist Einheit Ueckermünde statt.

Schreibe einen Kommentar