Skip to main content

Partie: VfB Germania Halberstadt vs. Greifswalder FC
Wettbewerb: Regionalliga
Datum: 23.10.2022
Anstoß: 13:00
Spielort: Rasenplatz, Friedensstadion, Spiegelsbergenweg 79, 38820 Halberstadt


Ausgangslage:

Es geht gegen den Tabellenletzten. Auf dem Papier gehen wir also ganz klar als Favorit in das Spiel. Doch Halberstadt sollte man nicht unterschätzen. Obwohl man erwartet, dass das Team aufgrund der aktuellen Lage verunsichert ist, zeigte es am vergangenen Wochenende bei Tennis Borussia Berlin, dass es schon funktionieren kann. Nach 0:3- und 1:4-Rückstand kamen die Halberstädter nochmal zurück, verloren am Ende nur knapp mit 3:4. Vom Niveau her fällt Germania nicht deutlich ab im Vergleich zu den meisten Teams im unteren Tabellendrittel. Es wird also äußerste Vorsicht geboten sein, dennoch kann das Ziel aus unserer Sicht natürlich nur der zweite Auswärtssieg in Serie lauten!

Form:

Zwei Regionalligaspiele in Serie ohne Sieg, das sind die nackten Zahlen. Ein Punkt gegen den BFC Dynamo, keiner gegen Babelsberg. Die Ungeschlagen-Serie zu Hause ist damit auch Vergangenheit. Serien enden aber immer irgendwann, so wie auch die Sieglos-Serie in den Auswärtsspielen beim letzten Auftritt in der Fremde endlich riss. Die Leistungen zuletzt waren nicht schlecht, wir haben uns nur nicht belohnt. Das werden wir in Halberstadt aber wieder tun! Germania hat in dieser Saison bislang einen Punkt geholt, sie spielten 1:1 gegen den Chemnitzer FC. Ansonsten gingen alle weiteren Partien verloren. Die werden aber natürlich darauf brennen, diese Serie ihrerseits zu brechen. Es könnte ein heißer Tanz und ein ekliges Spiel werden.

Fakt zum Spiel:

Es ist das Wurstduell! Greifswald und Halberstadt haben ein paar Dinge gemeinsam. Beide Städte haben zum Beispiel eine Städtepartnerschaft mit einem Ort aus Niedersachen. Halberstadt pflegt sie mit Wolfsburg, Greifswald mit Osnabrück. Aber vor allem haben sie auch beide einen Traditionsbetrieb für Fleisch- und Wurstwaren ansässig und das seit dem 19. Jahrhundert. Es ist also in gewisser Weise auch das Duell des Halberstädter Würstchen- und Konservenvertriebs, gegründet im Jahr 1883, mit unserer Greifen Fleisch GmbH, 1889 in seiner Urform ins Leben gehoben. Aber wer sitzt an der längeren Wurst? Das wird die Frage sein, am kommenden Sonntag.

Wettervorhersage:

Schiedsrichter:

Daniel Bartnitzki wird unser Spiel am kommenden Sonntag in Halberstadt mit der Pfeife begleiten. Und es wird eine Premiere sein. Noch nie hatte der 26-jährige Erfurter Berührungspunkte mit unserem Greifswalder FC. Eine weiße Weste also! Nicht mehr ganz so weiß, aber sicherlich auch alles andere als schmutzig, ist die GFC-Weste von Assistent Marko Wartmann. Der hatte uns in dieser Saison schon mal als Hauptschiedsrichter geleitet und zwar bei unserer Auswärtsniederlage bei Hertha BSC II. Einige werden sich vielleicht erinnern, Stichwort Großvargula. Beim gleichen Spiel war übrigens Michael Wilske einer der beiden Assistenten. Auch dieses Mal wieder er wieder die Seitenlinie auf- und ablaufen.

Zuschauer:

In Halberstadt wird es eine Tageskasse geben. Die Stehplätze sind für zehn Euro verfügbar, ermäßigt kostet es neun Euro. Kommt gerne mit und unterstützt unser Team!

Live-Ticker:

Wer nicht mit nach Halberstadt kommen kann, der hat natürlich die Möglichkeit das Spiel über unsere Social Media Accounts zu verfolgen. In unseren Instagram-Stories wird es ein paar Eindrücke für Euch geben.

Unser Tipp:

Es fuhr Marc Lubbe passenderweise durch Mark, aber auch durch Bein. Kurz vor dem Führungstreffer von Abu Bakarr Kargbo hatte Joe-Joe Richardson gegen den BFC Dynamo eine gute Weitschusschance. Beinahe hätte unser Sportorganisator also recht gehabt mit seiner Prognose. Am Ende lag er dann aber auch mit seinem Ergebnis daneben. Mal sehen, wie es mit unserem nächsten Tipper aussieht. Nino Heidrich, Kapitän unserer U19, ist sich sicher, dass dieses 1:1 erst noch die nötigen Kräfte freigesetzt hat um Halberstadt zu bezwingen. „Ich würde 3:1 tippen, da ich glaube, dass nach dem letztem Spiel gegen BFC, jetzt alle heiß auf das nächste Spiel sind und unbedingt gewinnen wollen. Außerdem fährt man zum Tabellenletzten, der bisher noch keinen Sieg geholt hat und somit denke ich, dass der GFC souverän mit 3:1 gewinnt“, so Nino. Jo, würden wir so erst mal nehmen!

Kommentar schreiben

5 + 18 =