Im ersten Heimspiel trennt sich der GFC Frauen mit einem 1:1 vom Penzliner SV.

Im ersten Heimspiel der Saison war definitiv mehr drin!!

Nach dem wir die Anfangsminuten verschliefen und kaum Zugriff auf das Spielgeschehen hatten, wurde es im Laufe der ersten Hälfte immer besser. Wir wollten vor allem über außen zum Torerfolg kommen und verlagerten daher immer wieder das Spiel auf die Seiten. Der letzte Pass bzw. der Abschluss kam dann aber leider zu ungenau. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeit. Ziel für die zweite Hälfte war ganz klar, dass wir unsere Feldüberlegenheit in Tore  ummünzen. Bei starken Regen in Hälfte zwei, liefen wir immer wieder vergeblich an. In der 72. Minute war es dann eine Standardsituation, die uns den verdienten Führungstreffer bescherte. Unser Neuzugang Ayat Mohamad versenkte einen Freistoß aus 30m im Tor. Im Anschluss machten wir weiter Druck, hatten Torchancen, die Verwertung blieb weiterhin das große Problem. Dies sollte sich in den Schlussminuten rächen. Nach einem Fehlpass unsererseits im Spielaufbau, gelang den Gästen der Ausgleich.
Nach dem Abpfiff fühlte es sich für uns nach zwei verlorenen Punkten an. Über die gesamten 90 Minuten haben wir die gegnerische Torhüterin viel zu selten getestet. Nun gilt es in den kommenden Trainingseinheiten an der Chancenverwertung und an der Ruhe am Ball zu arbeiten, um es gegen den FSV 02 Schwerin am kommenden Wochenende im Heimspiel besser zu machen und uns mit drei Punkten zu belohnen.

Weiter gehst GFC!🔴⚪

Ganz Liebe Grüße
Ayat Mohamad

GFC: Elina Schieback – Julia Schuster, Laura Melms, Johanna Grube (ab 59. Ayat Mohamad), Svenja Behrens (ab 88. Celina Würner), Ricarda Mumm, Clara Ortegon Salas (ab 63. Julia Hoffmann), Laila Feuerhake, Laura Sophie Buerger (ab 63. Lena Stumpf), Lisa Cziborra, Annika Heimbs

PSV: Schinkel – Jacob, Leifels, Krämer, Heiner (ab 65. Ullerich), Genz, Cyttrich, Edel (ab 25. Young), Heller, Schädlich, Lindner (ab 80. Goetz)

SR: Nico Tritten (SV Fr.-L.-Jahn Neuenkirchen)

Zuschauer; 40 Volksstadion Ostplatz

Torfolge: 1:0 Mohamad (72.), 1:1 Schädlich (85.)

Ricarda Mumm (links) geht an ihrer Gegenspielerin vorbei

Svenja Behrens (rechts) im Sprint mit Vanessa Jacob

Laura Melms (links) im Zweikampf mit Elaine Heller

Annika Heimbs schließt ab gegen drei Gegner

 

Schreibe einen Kommentar