Am Samstag fand im heimischen Volksstadion ein Klassiker statt. Unser Greifswalder FC II traf auf den SV 90 aus Görmin. Diese Partie verspricht vom Namen her immer Spannung und Emotionen. So konnten wir am Samstag bei bestem Fußballwetter über 130 Gäste begrüßen – die Görminer Fans waren wieder lautstark mit Trommeln und Fahnen mit dabei. Eine tolle Kulisse.

Mit Marco Kröger und Fatlind Memaj waren wieder zwei erfahrene Spieler in unseren Reihen. Zweiterer konnte nach 15 Minuten unsere Führung zum 1:0 klarmachen. Die Görminer verdauten den Schock relativ gut und setzten mit dem 1:1 nach einer halben Stunde wieder alles auf Null. Niclas Gleisner hatte zwei gute Chancen auf dem Fuß, vertändelte sich aber im Strafraum. Kurz vor der Pause konnte uns mit Domenike Meyer ein Ex-Görminer aber doch wieder in Führung bringen.

Nach der Halbzeit kamen mit Alexander Glandt und Markus Klaeske zwei frische Kräfte für die Abwehr – und die ließ in der zweiten Hälfte auch nicht mehr viel zu. Stattdessen fand Niclas sein Glück wieder und lupfte den Ball nach einem Pass von Domenike über den Görminer Torwart zum 3:1. Nur zehn Minuten später traf unser Winterneuzugang schon wieder und machte nach 65 Minuten eigentlich schon alles klar. Neben den Einwechslungen von Nicolas Glaser und Clemens Galonski konnte einer sein Comeback feiern: Maik Müller, Spitzname “Boeing”, gab unter Szenenapplaus seinen Wiedereinstieg, war wie immer höchst motiviert und wurde vier Minuten später direkt mit einer gelben Karte belohnt. Kurz vor Schluss gelang Fatlind Memaj ein sehenswerter Treffer, bei dem er den Ball aus 16 Metern zum 5:1 Endstand in den rechten Winkel schweißte.

Nach diesem wichtigen Sieg konnte ausgelassen gefeiert werden – und Derbysiege feiern sich bekanntlich nochmal besser. Das nächste Spiel findet am Sonntag dem 24. April um 14:00 Uhr in Bansin (Usedom) statt. Dort trifft unsere Landesliga-Reserve auf den FC Insel Usedom. Dieses Spiel wird von der Heimmannschaft mit einem tollen Familienprogramm gestaltet. Kommt gerne vorbei und unterstützt uns!

Bericht: Lukas Neumeister

Fotos: André Gschweng


Aufstellung: Weit – Kröger, Lange(46. Glandt), Schröder, Settgast(46. Klaeske) – Gellentin, Ihle(63. Galonski) – Memaj, Meyer, Hennig(68. Glaser) – Gleisner(68. Müller)


Tore:

1:0 Memaj (15.)

1:1 Lein (28.)

2:1 Meyer (38.)

3:1 Gleisner (53.)

4:1 Gleisner (64.)

5:1 Memaj (81.)

Schreibe einen Kommentar