Skip to main content

Abu Bakarr Kargbo:

„Die ersten 15 Minuten haben wir ein bisschen geschlafen. Da hat der Gegner dann auch das Tor gemacht.“

„Obwohl wir kein gutes Spiel gemacht haben, hat auch einfach das Glück für ein Tor gefehlt.“

„Der letzte Ball vor dem Tor hat gefehlt – da schließe ich mich auch ein. Wir haben kein gutes Spiel geliefert und es ist ärgerlich, dass wir dann zuhause 2:0 verloren haben.“

Roland Kroos:

„Letztendlich haben wir die ersten 15 – 20 Minuten gebraucht um in das Spiel reinzukommen. Der Gegner ist früh angelaufen und wir haben im Aufbau ein paar Fehler zu viel gemacht, sind dann aber gut reingekommen und konnten dagegen halten.“

„Ich glaube die größte Chance hatte Guido Kocer. Wir wissen selbst wie wichtig es ist, in dieser Liga mit 1:0 in Führung zu gehen, aber das haben wir leider nicht geschafft.“

„Für die zweite Hälfte trifft auf uns auf jeden Fall zu, dass wir viele gute Situationen nach vorne hatten und die aber nicht gut zu Ende spielen. Das heißt, dass wir oftmals die verkehrte Entscheidung getroffen haben und dadurch hätten dann sicher auch gute Gelegenheiten entstehen können.“

„Der Torhüter der Gäste musste aber auch nicht viel halten, aber die meisten unserer Bälle gingen dann eben vorbei. Wenn die dann auf’s Tor kommen, kann der Keeper vielleicht auch nichts machen und er geht einfach rein. Solche Tage hat man manchmal.“

„Wir werden definitiv wieder aufstehen, weil ich auch sagen muss, dass wir uns heute mindestens einen Punkt verdient gehabt hätten. Aber auch ein Sieg für Babelsberg geht in Ordnung. Die Mannschaft hat alles dafür getan, dass wir ins Spiel zurückkommen und darauf bin ich sehr stolz. Ich freue mich auf das nächste Heimspiel.“

Kommentar schreiben

19 + 6 =