Es war für uns immer schwierig, wenn es zur zweiten Vertretung des FC Hansa Rostock ging. Seit wir als Greifswalder FC unterwegs sind, war uns dort noch nie ein Sieg gelungen. Ganz im Gegenteil, wir kassierten dort sogar zwei Mal recht deutliche Niederlagen. Das wollten wir dieses Mal natürlich besser machen und weiter auf der erfolgreichen Welle des Jahres 2022 schwimmen. Wegen der Verletzung von Adam Marczuk war Roderich Weit erstmals im Kader. Julian Rüh und Joe-Joe Richardson waren dagegen wieder in der Startelf und auch Velimir Jovanovic nahm wieder Platz auf der Bank.

Unsere Jungs begannen das Spiel sehr gut. Von Anfang an liefen sie die Rostocker gut an und versuchten den Druck hoch zu halten. Eine erste Gelegenheit vergab Peterson Appiah aus aussichtsreicher Position. Doch unser Stürmer blieb fokussiert und bekam nach neun Minuten die nächste Gelegenheit. Nach einem Angriff über links legte Joe-Joe Richardson den Ball super rüber auf den mitgelaufenen Appiah. Der zögerte nicht lange und schob den Ball zur frühen Führung über die Linie.

Ein Sonntagsschuss bringt Hansa zurück

Danach bestimmte weiter unser Greifswalder FC das Spielgeschehen. Die beste Gelegenheit hatte dabei Lukas Knechtel, der nach einem Kopfball den Pfosten traf. Wie aus dem Nichts kam dann aber Hansa. Kevin Schumacher legte sich nach einer halben Stunde den Ball auf seinen rechten Fuß und hämmerte das Ding stark ins linke, obere Toreck. Nach dem Ausgleich waren unsere Jungs kurz etwas unsicher und hatten zwei Mal etwas Glück. Dann aber fing sich die Truppe von Roland Kroos wieder. Zunächst scheiterte Appiah knapp, dann aber legte er wenige Minuten später den Ball super mit der Brust weiter zu Richardson, der den Ball gewaltsam unter die Latte wemmste. Die erneute Führung noch vor dem Halbzeitpfiff. Bis zur Pause passierte dann fast nichts mehr und auch in der zweiten Halbzeit war nicht mehr sonderlich viel los. Zwar kamen die Gastgeber noch ein, zwei Mal gefährlich vor unser Tor, jedoch konnten wir die Chancen wegverteidigen und den ersten GFC-Sieg bei Hansa Rostock II mit dem 2:1 eintüten.


Aufstellung: Schneider – Farr, Sanin, Rüh, Mietzelfeld – Müller, Lazdins – Salihu(67. Hecker), Richardson(66. Jovanovic), Knechtel – Appiah(87. Sindik)


Tore:
0:1 Appiah (9.)
1:1 Schumacher (30.)
1:2 Richardson (39.)

Schreibe einen Kommentar