Skip to main content

26.11.2021:

Die Landesregierung M-V als Verordnungsgeber legt die neue Corona-Landesverordnung zu den Anleitungspersonen erfreulicherweise abweichend von der ersten Darstellung in der Veröffentlichung vom 25.11.2021 aus. Daher macht sich eine Anpassung von Punkt 3 (Anleitungspersonen) erforderlich. Die relevantesten Änderungen sehen wie folgt aus:

3. Anleitungspersonen

  • Für „Anleitungspersonen“ (ehrenamtliche wie hauptamtlich beschäftigte Übungsleiter/ Trainer), die die Sportangebote durchführen, greift die 3-G-Regelung gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz.
  • Sie müssen also einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder einen Genesenennachweis oder einen tagesaktuellen Corona-Test vorlegen.
  • Alternativ können sie unmittelbar vor der Aufnahme ihrer Tätigkeit ein Testangebot des Vereins wahrnehmen.
  • Die 3-G-Regelung gilt derzeit in allen Corona-Warnstufen. Auch dann, wenn das 2-G-Erfordernis oder die 2-G-Plus-Regelung gelten, reicht für nicht vollständig geimpfte oder genesene Personen ein tagesaktueller negativer Corona-Test aus.

4. Testungen

  • Die Ausübung des vereinsbasierten Sports ist derzeit in vielen Fällen nur mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Test möglich.
  • Der Umgang mit Schnell- und Selbsttests ist in § 1a Corona-LVO M-V geregelt.
  • Gemäß § 1a Absatz 5 Corona-LVO M-V darf der Verein für die Sporttreibenden sogenannte begleitete Selbsttests durchführen.
  • Dies gilt ebenso für die Testung von Anleitungspersonen (Übungsleiter, Trainer), vgl. § 28b Infektionsschutzgesetz, § 1a Abs. 3 Corona-LVO M-V.
  • Für die Corona-Testungen ist das Testzertifikat gemäß Anlage T zu § 1a der Corona-Landesverordnung zu verwenden:
    Testzertifikat-Download-PDF

Die komplette und aktualisierte Fassung gibt es hier.


25.11.2021:

Am gestrigen Tag hat der NOFV die Oberliga-Saison für beendet erklärt. Der Landesfußballverband hat aber ebenfalls Maßnahmen für die nächsten Wochen ausgegeben, die wir mit vollstem Verständnis in unseren Frauen-, Herren- und Nachwuchsteams umsetzen werden. Die für das kommende Wochenende angesetzten Spiele dürfen auf freiwilliger Basis durchgeführt werden, allerdings dann natürlich nur unter den vor Ort gültigen Corona-Verordnungen. Auch für das Heimspiel unserer U12 gegen Blau-Weiß Greifswald am Sonntag gilt also 2G plus.

Diese Maßnahmen werden vor Ort umgesetzt, Eltern müssen also ihren Impf- oder Genesenenstatus sowie einen gültigen, negativen Corona-Test vorweisen.

Auch im Trainingsbetrieb gibt es Änderungen. Beim Training in der Halle, in Kabinen und vergleichbaren Innenräumen gilt 2G plus, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gelten bis zunächst 31. Dezember dabei aber auch die Tests die in der Schule durchgeführt werden. Eine zunächst beschriebene 3G-Regelung in Innenräumen für Helfer, Trainer und Betreuer ist nach einem Update von Seiten des Landesfußballverbandes in der Stufe 3(orange) nicht mehr aktuell. Das Training und die Spiele an der frischen Luft seien laut Landesfußballverband von dieser Regelung nicht betroffen. Für Eltern/Zuschauer am Spielfeldrand gilt aber auch beim Trainingsbetrieb draußen 2G plus. Wir bitten die Eltern also darum, das Training ihrer Kinder aktuell nicht zu besuchen. Sollte es weitere Änderungen geben, werden wir schnellstmöglich darüber informieren.

Kommentar schreiben

zwei × 4 =