Unsere eSportler mussten gestern Abend im ersten Champions League-Auftritt der Geschichte eine Niederlage einstecken. Gegen das erfahrene Team vom FC Rapid 1923 Bukarest aus Rumänien ging das Team um Kapitän “Schlacki” früh in Rückstand. “Das frühe Gegentor war hart für uns. Aber wir haben danach trotzdem gut gespielt und hätten uns einen Punkt sicher verdient gehabt,” sagte Teamleiter Sebastian Schlack. Besonders in der zweiten Hälfte drängten unsere Jungs auf den Ausgleich, doch auch die größte Chance konnten der FC Rapid vereiteln und auf der Linie klären. Quasi im Gegenzug gab es dann kurz vor dem Abpfiff die Vorentscheidung mit dem zweiten Tor der Rumänen. “Trotz der Niederlage sind wir sehr stolz auf unsere Leistung. Für alle war es das erste internationale Spiel und die Nervosität war bei allen spürbar. Wir haben viel mitgenommen und werden viel aus diesem Spiel lernen”, so “Schlacki”.

Schreibe einen Kommentar