Skip to main content

Partie: Lichtenberg 47 vs. Greifswalder FC
Datum: 25.01.2023
Anstoß: 19:00
Spielort: Rasenplatz, HOWOGE-Arena »Hans Zoschke« NR1, Normannenstraße 28, 10365 Berlin


Ausgangslage:

Mit 90 Minuten im Rücken wollten wir nach Lichtenberg reisen und dort halbwegs eingespielt drei Auswärtspunkte abholen. Nun ist unser Spiel gegen Meuselwitz allerdings ausgefallen und wir sind nun seit siebeneinhalb Wochen ohne Pflichtspiel. Zum Vergleich: Im Sommer hatten wir nach dem Staaken- und bis zum BAK-Spiel sieben Wochen Pause. Lichtenberg hingegen war schon mal wieder im Einsatz und hat daher schon ein bisschen mehr Wettkampf in den Beinen. Das kann gut sein, da sie gewisse Abläufe drin haben, aber natürlich dürfte das auch ein bisschen Kraft gekostet haben, denn:

Form:

Lichtenberg hat am vergangenen Freitagabend beim BFC Dynamo mit 2:3 verloren. Nach knapp einer Stunde lagen sie bereits mit 0:3 hinten, warfen aber nochmal alles rein und kamen zurück. Wie fit sind die Jungs? Das wissen wir nicht. Genauso wenig wissen wir, wie gut unser Greifswalder FC gerade drauf ist. Wie bereits im Vorbericht zum Meuselwitz-Spiel geschrieben waren wir eigentlich ganz gut drin, bevor die Saison in ihre Winterpause ging. Nun wurde das spielfreie Wochenende für Training genutzt. Es ist nicht das gleiche wie ein Spiel, aber gut vorbereitet werden wir natürlich trotzdem sein!

Fakt zum Spiel:

Lichtenberg 47, was fällt einem dazu ein? Zunächst natürlich diese 0:5-Packung als Greifswalder FC damals in unserer ersten Oberliga-Saison. Das war gar nicht mal so cool. Gräbt man tiefer sieht man, dass wir auch als FC Pommern Greifswald in Lichtenberg in den drei Jahren nie gewonnen haben, zwei Remis, eine Niederlage. Aber dann sagte Philipp Weickert: „Mittwoch können wir! Aber so viele Spiele hatten wir da gar nicht.“ Und ich dachte mir „Challenge accepted“ und habe mal nach den Pflichtspielen als GFC an einem Mittwoch gesucht. Und was soll ich sagen, wie schon bei den Pokalgegnern letzte Saison, war das Gefühl von Philipp wieder goldrichtig. Wenn ich im rechten Fuß so viel Gefühl gehabt hätte wie der Mann bei seinen Prognosen, dann wär es vielleicht doch nochmal was mit meiner Karriere als Kicker in der NFL geworden. Naja, auf jeden Fall hatten wir nämlich nur fünf Spiele. Davon haben wir vier gewonnen und eines Unentschieden gespielt. Auswärts haben wir sogar alle gewonnen. Das war 2018 in Charlottenburg ein 3:0, 2019 in Neustrelitz ein 2:1 und dazu das Pokal-Halbfinale im vergangenen Jahr in Pastow. An das 1:0 erinnern sich sicherlich alle. Das 1:1-Unentschieden zu Hause gegen Hansa Rostock II war ebenfalls in der vergangenen Saison. Das erste Mittwochspiel war auch ein Heimspiel, damals schlugen wir in der Verbandsliga den TSV Friedland mit 4:1. Na dann dürfte Mittwoch ja der perfekte Tag für einen ersten Auswärtssieg in Lichtenberg sein!

Wettervorhersage:

Schiedsrichter:

Michael Wilske heißt der Mann, der unser Gastspiel in Lichtenberg leiten wird. Und bei dem Namen klingelt doch was. Richtig! Der passenderweise 47-Jährige hat uns diese Saison schon mal gepfiffen. Beim angesprochenen BAK-Spiel im Sommer war er der Unparteiische und wir verloren 0:2. Damals schon mit dabei und auch dieses Mal wieder im Start ist Marko Wartmann. Außerdem war Wartmann bei der 1:2-Pleite bei Hertha BSC II dann auch Hauptschiedsrichter. Hm, so richtig läuft‘s nicht. Wen haben wir noch? Toni Bauer! Der war Assistent bei der 0:2-Niederlage gegen Erfurt, aber auch beim 3:0-Sieg bei Tennis Borussia. Na bitte! Daran können wir uns doch hochziehen. Dann wollen wir mal gucken, dass wir die Bilanz unter diesem Trio ein bisschen aufpolieren!

Zuschauer:

Hach ja, die HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“. Erinnerungen werden wach an viele coole Stunden zu Studentenzeiten. Aber lassen wir mal Privatangelegenheiten außen vor. Das Stadion ist wirklich schön und immer einen Besuch wert! Auch wenn das Spiel nun mal am Mittwochabend stattfindet, hoffen wir daher natürlich, dass sich einige von Euch auf den Weg nach Berlin machen um unsere Mannschaft nach vorne zu bölken, um das Wort auch mal wieder zu benutzen. Und der Eintritt ist auch echt in Ordnung. 12 Euro zahlt Ihr voll, ermäßigt sind es 8 Tacken. Dazu zählen Jugendliche bis 18 Jahren, Rentner, ALG II-Empfänger, Studenten, Schüler und Auszubildende. Außerdem auch für L47-Vereinsmitglieder und Mieter der HOWOGE, aber dazu zählt wohl keiner von Euch.

Live-Ticker:

Unser Media-Team wird natürlich auch in Lichtenberg wieder mit dabei sein. Also verfolgt unbedingt unsere Social-Media-Kanäle. Dort habt Ihr wie immer die Möglichkeit das Spiel zu verfolgen und ein paar Eindrücke zu sammeln.

Unser Tipp:

Für das Spiel gegen Meuselwitz holten wir uns von Lia Bücke den Tipp ein. Die muss nun aber noch warten, ob ihr Ergebnis am Ende auch eintrifft. Was wir aber an dieser Stelle machen können ist nochmal alles Gute nachträglich zum 15. Geburtstag zu wünschen, denn den hatte sie am Sonntag! Und bis das Spiel gegen Meuselwitz dann wirklich stattfindet, gucken wir mal nach vorne. Wieder haben wir einen kleinen Bezug zu unseren B-Mädels. Aber nicht Alena Stechert haben wir um einen Tipp gebeten, sondern ihren großen Bruder Ole! Der ist in unserer U19 unterwegs und erzielte gegen Mecklenburg Schwerin damals ja auch den Führungstreffer. Haben wir auf Video, könnt Ihr auf Youtube anschauen! Und wir sind sicher, dass er auch mit seiner Prognose ins Schwarze trifft. „Ich tippe 2:1 für unsere Männer, weil ich denke, dass Lichtenberg auf jeden Fall ein ernstzunehmender Gegner ist und wir ordentlich kämpfen müssen für die drei Punkte. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass die Männer heiß auf den Sieg sind und ihn auch holen werden“, sagt der 17-Jährige, der auch gerade erst am 6. Januar Geburtstag feierte. Also, herzlichen Glückwunsch auch an dich nochmal und Ole, ich bin sicher du hast recht!

Kommentar schreiben