Mit Artis Lazdins können wir nun endlich einen weiteren Winter-Neuzugang unseres Greifswalder FC vorstellen. Der ehemalige lettische Nationalspieler kommt von unserem Kooperationspartner, dem FS Leevon, an den Ryck. Artis ist im Defensivzentrum flexibel einsetzbar und soll das Team mit seiner Erfahrung unterstützen. „Aber erst mal muss ich wieder vollständig fit werden. Danach kann ich sicher weiterhelfen, ob nun von der Bank oder auch mal in der Startelf. Ich möchte mit dem Team das bestmögliche Ergebnis erzielen und bin einfach froh hier zu sein und den jungen Spielern auch etwas mitgeben zu können“, so Lazdins. Und die Jungs sollten ihm zuhören, denn er hat in seiner Karriere einiges erlebt. Nachdem er in der Jugendzeit auch in den USA spielte und dort seinen High School-Abschluss machte, konnte er zurück in Lettland mit dem FK Ventspils die Meisterschaft gewinnen und sich über einen Sieg gegen Bate Borisov für die Europa League qualifizieren. Dazu holte er mit dem FK Jeglava vier Mal den lettischen Pokal.

Foto: Saldus SS/Leevon

Neben den Titelgewinnen sind selbstverständlich auch die Einsätze in der Nationalmannschaft ein Highlight für Artis gewesen. „Ja, natürlich, das fühlt sich unglaublich an. Du spielst für deine Nation, singst die Hymne und das ganze Land beobachtet jede deiner Bewegungen. Es ist eine große Verantwortung, aber du hast einfach Spaß daran und versuchst dein Land stolz zu machen“, sagt der 35-Jährige. Am Ende kam er auf ca. 30 Einsätze im Nationaltrikot. Verletzungen verhinderten noch mehr Spiele. Über sein Engagement in der polnischen Liga bei Piast Gliwice ging es zunächst zurück zum FK Jeglava und von dort zu unseren Freunden beim FS Leevon. „Durch meinen Freund Gints Freimanis kam dann der Kontakt zum Greifswalder FC zustande und so freundete ich mich auch mit Stefan Kroos an. Durch ihn möchte ich das Trainerhandwerk erlernen, auch das hat zu meinem Wechsel beigetragen“, verrät Artis. Beim Auswärtssieg in Schwerin stand er bereits erstmals in einem Pflichtspiel im Kader unseres GFC. Die Mannschaft habe ihn sehr gut aufgenommen. „Ich mag das Team sehr. Die Jungs sind hier um Spiele zu gewinnen und sowas ist sehr wichtig für mich. Die Atmosphäre ist sehr positiv und auch die Betreuer und Trainer sind super. Sie versuchen zu helfen wo sie können“, freut sich Lazdins. Artis, wir freuen uns sehr, dass du da bist.

Schreibe einen Kommentar