soolantra crema 1 ivermectina precio imagens de ivermectina ivermectina informacion gale ivermectine how often to use ivermectin on chickens qué precio tiene la ivermectina kobe simpiox buy ivert

Am vergangenen Wochenende sind auch unsere zweiten Frauen endlich in den Spielbetrieb gestartet. Eine Woche vor dem offiziellen Start der Kreisoberliga ging es zum 1. Pokalturnier. Der Verband hat sich in diesem Jahr dazu entschlossen eine kleine Turnierserie zu veranstalten, bei der nach Möglichkeit jeder Kreisoberligist ein Mal Gastgeber ist. Anwesend sollen dann alle in der Liga gemeldeten Teams sein und im Modus Jeder-gegen-Jeden antreten. Neben unseren zweiten GFC-Frauen waren das beim ersten Turnier auf Usedom noch Grün-Weiß Usedom als Gastgeber sowie der Pelsiner SV und der SV Motor Eggesin.

Nach der langen Pause ging es für unsere Mädels in erster Linie darum wieder in einen guten Rhythmus zu kommen. Und natürlich auch die Spielfreude wiederzufinden. Dies gelang auf jeden Fall. „Es war einfach mega. Es hat sehr viel Spaß gemacht endlich mal wieder richtig Fußball zu spielen. Immer nur Training, dafür machen wir das ja nicht“, sagte Maike Boy. Die fehlende Spielpraxis machte sich in der Offensive jedoch bemerkbar. Auch wenn sich immer wieder gute Chancen herausgespielt werden konnten, wollte das Tor einfach nicht fallen. Dafür war die Defensive allerdings ein Bollwerk. Das Team von Torhüterin und Trainerin Anne Räther ließ kaum etwas zu und blieb lange ohne jegliches Gegentor im Turnier.

Einzige Niederlage gegen Usedom

Erst im letzten Spiel gegen Grün-Weiß Usedom wurde Räther dann doch mal überwunden. Leider konnte auch dort kein Treffer mehr erzielt werden und so ging diese Partie als einzige verloren.  „Dieses letzte Spiel ärgert mich sehr. Ich war leider nicht unbeteiligt am Gegentreffer und hab dann auch noch die Chance zum Ausgleich vergeben. Leider ging der Ball knapp drüber. Aber sowas passiert, es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht“, so Maike Boy selbstkritisch. Weil die zweite Vertretung von Penzlin an dem Turniertag nicht angetreten ist, gingen unsere Frauen also letztlich mit einem Sieg, zwei Remis und einer Niederlage, also fünf Punkten aus dem Turnier. Und danach besuchten einige von ihnen noch den Heimerfolg unserer Oberligatruppe gegen den 1. FC Lok Stendal.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Schon nächste Woche hat Maike Boy die Chance es besser zu machen. Dann reist unser zweites Frauenteam nämlich erneut nach Usedom um gegen Grün-Weiß in die Kreisoberliga zu starten. Wohl nicht mit dabei sein wird Ricarda Mumm. Die Außenspielerin unserer ersten Frauen hatte bei dem Turnier noch ausgeholfen, wird aber am kommenden Sonntag sicherlich beim Verbandsligaauftakt gegen den Penzliner SV gebraucht. Schließlich zeigte sie auch im Test vor einigen Wochen gegen die Penzlinerinnen eine herausragende Leistung und erhielt dafür ein Sonderlob. Anpfiff ist im heimischen Volksstadion um 10 Uhr. Kommt alle und pusht unsere Frauen zum ersten Saisonsieg!

Schreibe einen Kommentar