Skip to main content

Ein bisschen Eis war noch da, auf unserem Ostplatz. Zwar hatte das Nachwuchsspiel unserer U13 am Vormittag schon ein wenig was freigeräumt, so ganz war das Spielfeld dann aber doch noch nicht enteist. Nichtsdestotrotz freuten sich unsere Jungs auf das erste Testspiel der Wintervorbereitung. Zu Gast war niemand geringeres als der Verbandsligaspitzenreiter, der SV Pastow. Die Randrostocker spielen bisher eine tolle Saison und waren für unseren Greifswalder FC ja schon in der Vergangenheit gerne mal Stolperstein. Auch dieses Mal war die Anfangsphase ein wenig wackelig, schon nach wenigen Minuten kamen die Gäste frei vor unser Tor. Jan Rudlaff konnte die große Chance zur Führung jedoch nicht nutzen und so konnte sich unser GFC ein wenig akklimatisieren und die ersten Offensivaktionen zeigen. Nach der ersten Gelegenheit durch Joe-Joe Richardson war es sein US-amerikanischer Landsmann Michael Scavuzzo, der mit einem tollen Dribbling auf der linken Seite auf sich aufmerksam machte. Seine Vorlage konnte Fatlind Memaj zunächst nicht verwerten, im Nachsetzen spielte Bleon Salihu den Ball dann aber auf Velimir Jovanovic und der schob nach einer Viertelstunde zum 1:0 ein.

Danach rissen unsere Jungs das Spielgeschehen immer mehr an sich. Zunächst war es Lovro Sindik mit einem Weitschuss, danach scheiterte Rückkehrer Hannes Mietzelfeld nur knapp. Der Linksverteidiger kam von Beginn an zum Einsatz und zeigte einige gute Aktionen, defensiv wie offensiv. Gut war auch die Kopfballmöglichkeit von Michael Scavuzzo nach einer Ecke in der 38. Spielminute. Nur knapp ging der Ball über den Querbalken. Das zweite Tor, es lag in der Luft und tatsächlich, nur drei Minuten später war es soweit. Bleon Salihu bekam den Ball durchgesteckt und war plötzlich frei vor dem gegnerischen Kasten. Diese Gelegenheit ließ sich der US-Boy nicht nehmen und verwandelte souverän mit einem flachschuss ins lange Ecke. Und wie schon in der Saisonvorbereitung beim 1. FC Neubrandenburg feierte er seinen Treffer mit einem Flick-Flack und Salto, so kennen wir ihn! Noch vor der Pause hatten unsere Jungs die Möglichkeiten weiter zu erhöhen. Doch erneut scheiterten Lovro Sindik und Hannes Mietzelfeld. Mit einem verdienten 2:0 ging es in die Pause.

Selchow ist zurück

Zur zweiten Hälfte wurde dann kräftig durchgewechselt. Gleich fünf Neue kamen für unseren GFC auf den Platz, darunter auch Matteo Hecker. Der sollte in der zweiten Halbzeit durchaus noch wichtig werden. Nachdem er sich sofort gut einfügte und viel Spielfreude versprühte, machte er sich nach knapp einer Stunde auf den Weg in Richtung Grundlinie um einen Freistoß auszuführen. Dieser wurde uns von den Pastowern geschenkt, denn die Ersatzspieler die sich warm machten berührten das Leder, bevor es die Torauslinie überquerte. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, Hecker spielte den Ball in den Strafraum und Joe-Joe Richardson schoss das Leder ins Tor, 3:0. Der US-Amerikaner zeigte sich auch in der Folge noch torhungrig, stillen konnte er diesen Hunger jedoch an diesem Tag trotz einiger Chancen nicht mehr. Sehr erfreulich wurde es dann aber nochmal in der 68. Spielminute. Nach langer Verletzungspause gab Mittelfeldspieler Tom Selchow sein langersehntes Comeback. Er kam für Rudolf Sanin ins Spiel und zeigte sich souverän im Zentrum. Neben ihm kam auch Daan Alofs noch zu 20 Einsatzminuten. Unser Nachwuchskicker feierte damit sein Debüt in unserem Oberligateam und durfte sich auf der rechten Außenbahn präsentieren. Viele Hochkaräter wurden sich nach den Wechseln allerdings nicht mehr erspielt, stattdessen kam Pastow noch zu der einen oder anderen Gelegenheit. Sie scheiterten aber an Torhüter Mika Schneider oder der Genauigkeit. Am Ende war es ein völlig verdientes 3:0 für unseren Greifswalder FC, ein zufriedenstellendes Ergebnis für unsere Jungs!


Aufstellung: Schumacher(46. Schneider) – Farr, Sanin(68. Selchow), Rüh, Mietzelfeld – Richardson(76. Kröger), Sindik(46. Lazdins), Memaj(46. Müller) – Salihu(68. Alofs), Jovanovic(46. Appiah), Scavuzzo(46. Hecker)


Tore:

1:0 Jovanovic (16.)

2:0 Salihu (41.)

3:0 Richardson (57.)


Kommentar schreiben

4 + zwei =